DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
43 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
SSP300: FT1 in
2 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
8 Tagen
NASCAR Cup
R
Talladega 2
04 Okt.
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
01 Okt.
Training in
2 Tagen
Formel 1
25 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Event beendet
Details anzeigen:
präsentiert von:

NASCAR-Dauerbrenner Sadler tritt endgültig zurück

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR-Dauerbrenner Sadler tritt endgültig zurück
Co-Autor: Jim Utter

Elliott Sadler wird nach der NASCAR-Saison 2018 seinen Helm endgültig an den Nagel hängen – Aktuell startet er in der Xfinity-Serie

Elliott Sadler, Roush Fenway Racing, Ford
Elliott Sadler, Roush Fenway Racing, Ford
Elliott Sadler, Roush Fenway Racing, Ford
Elliott Sadler vor Regan Smith

Elliott Sadler wird nach der NASCAR-Saison 2018 seine Karriere als aktiver Rennfahrer beenden. Der 43-Jährige nahm in 16 Jahren an insgesamt 438 Cup-Rennen und bisher 383 Xfinity-Rennen teil. Von 1999 bis 2010 startete Sadler regelmäßig im NASCAR-Oberhaus. Er holte insgesamt drei Siege und 69 Top-10-Ergebnisse. Seine beste Meisterschaftsplatzierung war der neunte Platz im Jahr 2004. In der Xfinity-Serie, der zweiten NASCAR-Liga, war Sadler erfolgreicher und bis heute aktiv. Hier holte er bisher 13 Siege, 219 Top-10-Resultate und 18 Pole-Positions. Gleich viermal wurde Sadler Vizemeister. Zum Titel hat es bisher nicht gereicht.

In der Saison 2018 wird Sadler noch zwölf Xfinity-Rennen bestreiten. In der Gesamtwertung liegt er aktuell auf dem zweiten Platz hinter Christopher Bell. Sadler ist ein heißer Kandidat, in seiner Abschlusssaison den Titel in der Xfinity-Serie zu holen. "Nach Gesprächen mit meiner Familie habe ich beschlossen, dass diese Saison meine letzte sein wird", sagt Sadler. "Es Zeit für mich, als Vater meine Kinder bei ihren Träumen zu unterstützen."

"Wyatt ist acht Jahre alt und Austyn sechs", erklärt der NASCAR-Fahrer. "Beide sind sehr aktiv in der Schule und betreiben auch außerschulische Aktivitäten." Sadler wolle die wichtigen Momente mit seinen Kindern erleben, weshalb die Rennfahrerei nicht mehr möglich sei. "Es ist Zeit für mich, Vollzeit-Vater zu werden", betont der 43-Jährige.

Seinen ersten NASCAR-Start in einer der nationalen Serien legte Sadler am 29. Juli 1995 in South Bosten hin, wo damals die Xfinity-Serie gastierte. Sadler gehört außerdem zu den 31 NASCAR-Fahrern, die es geschafft haben, in jeder der drei nationalen Divisionen mindestens einen Sieg einzufahren.

"Ich hatte eine tolle Karriere und großartige Unterstützung von meiner Familie, meinen Freunden und Teammitgliedern", so Salder. "Ich werde es vermissen, sie jede Woche zu sehen. Diese Menschen machen unseren Sport zu etwas Besonderem. In den Playoffs werde ich alles geben, um meine Karriere bestmöglich zu beenden."

Playoffs rücken näher: Harvick "will nicht nachlassen"

Vorheriger Artikel

Playoffs rücken näher: Harvick "will nicht nachlassen"

Nächster Artikel

Kasey Kahne tritt nach der NASCAR-Saison 2018 zurück

Kasey Kahne tritt nach der NASCAR-Saison 2018 zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup , NASCAR Xfinity
Fahrer Elliott Sadler