DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
111 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
20 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
28 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
34 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Freitag in
05 Stunden
:
38 Minuten
:
58 Sekunden
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
19 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
40 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
133 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
69 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
47 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
125 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
139 Tagen
Details anzeigen:

Xfinity Dover: Zweiter Saisonsieg für Erik Jones

geteilte inhalte
kommentare
Xfinity Dover: Zweiter Saisonsieg für Erik Jones
Autor:
14.05.2016, 23:21

Erik Jones (Gibbs-Toyota) setzt sich beim Xfinity-Rennen auf der "Monster Mile" in Dover in überzeugender Manier durch – Darrell "Bubba" Wallace mit bestem Karriere-Ergebnis.

Sieger Erik Jones, Joe Gibbs Racing Toyota
Sieger Erik Jones, Joe Gibbs Racing Toyota
Start: Erik Jones, Joe Gibbs Racing Toyota leads
Erik Jones, Joe Gibbs Racing Toyota, und Justin Allgaier, JR Motorsports Chevrolet
Alex Bowman, JR Motorsports Chevrolet, und Paul Menard, Richard Childress Racing Chevrolet
Darrell Wallace Jr., Roush Fenway Racing Ford
Ty Dillon, Richard Childress Racing, Chevrolet
Joey Logano, Team Penske, Ford

Erik Jones (Gibbs-Toyota) hat beim Ollie's Bargain Outlet 200 in Dover seinen zweiten Saisonsieg in der Xfinity-Serie der NASCAR eingefahren. Die beiden Heat-Races über je 40 Runden wurden zunächst von Justin Allgaier (JR-Chevrolet) und Ty Dillon (Childress-Chevrolet) gewonnen. Somit startete Allgaier beim Hauptrennen über 120 Runden von der Pole-Position.

Fotos: NASCAR Xfinity in Dover

Dillon jedoch übernahm sofort das Kommando von Polesitter Allgaier. In Runde zwölf zeigte sich Jones erstmals an der Spitze, bevor Alex Bowman (JR-Chevrolet) mit einigen Führungsrunden an der Reihe war. Den stärksten Eindruck in dem von nur zwei Gelbphasen geprägten Rennen hinterließ dennoch Jones.

Beim ersten Restart nahm der Gibbs-Pilot dem JR-Piloten Bowman die Führung ab und gab sie anschließend nicht mehr aus der Hand. Für Erik Jones, der im vergangenen Jahr Truck-Champion wurde und in diesem Jahr der Topfavorit auf den Xfinity-Rookie-Titel ist, ist es Saisonsieg Nummer zwei nach Bristol.

Platz zwei ging nach 120 Runden an Darrell Wallace, der mit seinem Roush-Ford dank der letzten Gelbphase (Dreher von Brendan Gaughan in Runde 110) noch an Bowman vorbeikam. Während "Bubba" Wallace mit Platz zwei das bisher beste Ergebnis seiner Xfinity-Karriere einfuhr, gingen Bowman nach einem abschließenden Vier-Reifen-Stopp die Runden aus: Platz drei für den JR-Piloten.

Ergebnis: Ollie's Bargain Outlet 200 in Dover

Die aus der ersten Startreihe losgefahrenen Justin Allgaier und Ty Dillon rundeten die komplett in der Hand von Xfinity-Stammfahrern befindlichen Top 5 ab. Bestplatzierter Gaststarter aus dem Sprint-Cup war Joey Logano (Penske-Ford) auf Platz sieben.

In der Xfinity-Serie geht es in zwei Wochen auf dem Charlotte Motor Speedway weiter.

Xfinity in Talladega: Sieg für Elliott Sadler, Drama um Brennan Poole

Vorheriger Artikel

Xfinity in Talladega: Sieg für Elliott Sadler, Drama um Brennan Poole

Nächster Artikel

Denny Hamlin gewinnt spannendes Xfinity-Rennen in Charlotte

Denny Hamlin gewinnt spannendes Xfinity-Rennen in Charlotte
Kommentare laden