ANZEIGE: Neue Serie bietet EuroNASCAR-Cockpit als Preis an

geteilte inhalte
kommentare
ANZEIGE: Neue Serie bietet EuroNASCAR-Cockpit als Preis an
14.01.2019, 13:26

Der Champion der V6 Euro Pickup Serie gewinnt ein komplett finanziertes Cockpit in der NASCAR-Euroserie – Gefahren wird auch in Deutschland

Es gibt eine neue Serie in Deutschland und den Niederlanden: Die V6 Euro Pickup Serie. Gefahren wird mit Vier-Liter-Motoren, die 350 Pferdestärken leisten. Die Autos waren früher in der Benelux Racing League (BRL) mit Ford-Mondeo-Silhouetten unterwegs. Eingesetzt werden die Pickups von Total Motorsport, einem Satellitenteam vom EuroNASCAR-Team Racing-Total. Gegründet wurde der Ableger von Stephen Young und Hubertus Heyman.

In der ersten Saison werden sechs Wochenenden mit 27 Rennen veranstaltet. Gefahren wird auf zwei völlig verschiedenen Strecken. Zum einen gastiert die Serie auf dem Halbmeilen-Oval am Raceway Venray in den Niederlanden und zum anderen wird auch am Racepark Meppen gefahren, einem Rundkurs in Deutschland. Eine volle Saison kostet für einen Fahrer 55.000 Euro plus Steuern.

Der Preisgeldtopf enthält rund 175.000 Euro, da der Champion ein volles Cockpit für die NASCAR-Euroserie 2020 mit Racing-Total erhält. Der Zweite bekommt zwei Rennwochenenden mit dem Team in der NASCAR-Euroserie finanziert. Der Dritte darf sich immerhin auf ein Wochenende mit Racing-Total freuen. Der beste Rookie bekommt einen Test mit dem Rennstall als Preis, bei dem der Fahrer auf einer der aktuellen EuroNASCAR-Strecken ein Auto ausprobieren darf.

Informationen: Hier geht es zur Webseite der V6 Euro Pickup Series

Es wird auch eine Legend-Klasse geben für Fahrer über 40 Jahre. Der Sieger erhält ein volles Wochenende in der südafrikanischen V8 Masters Serie als Preis. Um in der V6 Pickup Euro Serie starten zu dürfen, wird eine nationale A-Lizenz benötigt. In einer Rennschule können sogar Anfänger diese Lizenz erwerben. Die Organisatoren hoffen, rund 22 Fahrer in die Serie locken zu können.

Mitorganisator Stephen Young glaubt, dass die Serie Rennfahrern helfen wird, die eine Karriere in Amerika anstreben. Der Rennfahrer hat selbst schon an NASCAR-Xfinity- und Formel-Palmer-Audi-Rennen teilgenommen. Außerdem ist er der Champion des V8 Masters 2016. "Das ist der Weg, um in die NASCAR-Serie zu kommen", sagt er. "Das Format, einfach in die Autos einsteigen zu können, macht es sowohl Amateuren als auch Profirennfahrern möglich, hier zu starten."

"Wir haben einen großartigen und einzigartigen Preis für den Sieger", so Young weiter. "Er wird europäischen Rennfahrern, die sich erhoffen, eines Tages in den USA zu starten, auf ihrem Weg helfen. Wir sind neben der NASCAR-Euroserie die einzige Rennklasse auf dem Festland Europas, die sowohl auf einem Oval als auch einem Rundkurs fährt. So ziehen wir Topfahrer an, die ihre Fähigkeiten auf dem Oval beweisen wollen – gerade jetzt nach dem Aus von Rockingham."

Nächster Artikel

Anzeige: Pininfarina-Design für die Ohren: Magnat LZR 980 Kopfhörer bei uns nur 69 Euro!

Anzeige: Pininfarina-Design für die Ohren: Magnat LZR 980 Kopfhörer bei uns nur 69 Euro!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Euro , Other cars
Hier verpasst Du keine wichtige News