Kalender Porsche-Supercup 2021: Neue Strecken mit neuem Auto

Der Porsche-Supercup wird auch 2021 im Rahmen der Formel 1 ausgetragen - Acht Rennwochenenden von Mai bis September in Europa

Kalender Porsche-Supercup 2021: Neue Strecken mit neuem Auto

Die 29. Saison des Porsche-Supercups wartet erneut mit acht Rennen im Rahmen der Formel 1 auf. Wie schon in der Saison 2020 liegen diese ausschließlich in Europa. Auf einen Ausflug auf einen fremden Kontinent wird erneut verzichtet.

Höhepunkt des Porsche-Supercup-Kalenders 2021 ist mit Sicherheit im September der Circuit Zandvoort, auf dem der Supercup zum ersten Mal Station macht. Die Strecke war bereits 2020 vorgesehen, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie ausgelassen werden.

Eine weitere neue Strecke im Kalender ist Le Castellet Ende Juni als zweite Saisonstation. Bislang hat der Supercup die Strecke ausgelassen. Nicht mehr im Kalender vertreten ist der Circuit de Barcelona-Catalunya, der bislang fester Bestandteil gewesen ist.

Neuland betritt der Porsche Mobil 1 Supercup in der kommenden Saison auch mit dem Rennwagen: Ab 2021 kommt die neueste Generation des Porsche 911 GT3 Cup zum Einsatz, die ihre Weltpremiere am 12. Dezember feiern wird. Damit besteht in diesem Punkt Chancengleichheit zwischen Neueinsteigern und den etablierten Supercup-Teams.

Larry ten Voorde

Titelverteidiger 2021: Larry ten Voorde

Foto: Porsche AG

Porsche zufolge liegen bereits mehr Anfragen vor, als Startplätze vorhanden sind. "Ich freue mich neben der tollen Rückmeldung unserer etablierten Rennställe besonders über Bewerbungen von Teams, die bisher noch nicht im Porsche-Supercup vertreten waren", sagt Oliver Schwab, Projektleiter des Porsche-Supercups.

"Wir werden die Anfragen nun analysieren. Oberstes Ziel ist es auch für die Saison 2021, die leistungsstärksten Teams aus dem internationalen Kundensport aufzunehmen und ein Teilnehmerfeld mit einer ausgewogenen Mischung aus Nachwuchsfahrern und bekannten Routiniers zusammenzustellen."

Rennkalender Porsche-Supercup 2021

20. - 23. Mai: Monaco (Monaco)
25. - 27. Juni: Le Castellet (Frankreich)
2. - 4. Juli: Spielberg (Österreich)
16. - 18. Juli: Silverstone (England)
30. Juli - 1. August: Budapest (Ungarn)
20. - 22. August: Spa-Francorchamps (Belgien)
3. - 5. September: Zandvoort (Niederlande)
10. - 12. September: Monza (Italien)

Mit Bildmaterial von Porsche.

geteilte inhalte
kommentare
Porsche-Supercup Monza 2020: Larry ten Voorde krönt sich mit Sieg zum Meister
Vorheriger Artikel

Porsche-Supercup Monza 2020: Larry ten Voorde krönt sich mit Sieg zum Meister

Nächster Artikel

Walter Lechner: Talentförderer und Erfolgsteambesitzer verstorben

Walter Lechner: Talentförderer und Erfolgsteambesitzer verstorben
Kommentare laden