Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021

Dominik Dinkel scheidet bei der Sachsen-Rallye aus - Marijan Griebel wird mit Platz zwei Deutscher Rallye-Meister 2021 - Julias Tannert gewinnt Saisonfinale

Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021

In einem Herzschlagfinale wurde die Deutsche Rallye-Meisterschaft 2021 entschieden. Beim fünften Saisonlauf, der Sachsen-Rallye bei Zwickau, drehte sich die Gesamtwertung noch einmal komplett um.

Dominik Dinkel und Beifahrer Pirmin Winklhofer (Ford Fiesta Rally2) reisten als Gesamtführende nach Sachsen und gingen als Titelfavoriten in die finale Rallye des Jahres. Doch technische Probleme und ein Ausritt am Samstag machten die Hoffnungen auf den Meistertitel zunichte.

Marijan Griebel und Beifahrer Alexander Rath (Citroen C3 Rally2) hatten vor der Sachsen-Rallye drei Punkte Rückstand auf Dinkel/Winklhofer. Sie zeigten nahezu fehlerfreie Wertungsprüfungen und eroberten mit Platz zwei ihren zweiten Deutschen Meistertitel.

Erfolgsfaktor Nummer eins war für Griebel die hohe Konstanz. Der 32-Jährige gewann eine Rallye und stand zudem bei den restlichen vier DRM-Veranstaltungen in dieser Saison auf dem Podium. Griebel/Rath waren bereits 2018 DRM-Meister.

"Ich bin total glücklich und erleichtert", sagt Griebel. "Die letzten Meter wurden immer länger. Am Anfang, als es noch so eng war, sind wir voll auf Attacke gefahren. Da denkt man noch nicht über einen Sieg oder Titel nach."

"Aber als feststand, dass wir nur noch ankommen müssen, wurde es richtig schlimm. Man achtet auf jede Kleinigkeit und hört genau ins Auto rein. Wir konnten es jedoch seriös lösen und das Rennen vernünftig beenden. Ich würde die Saison als eine perfekte bezeichnen."

Den Sieg beim Saisonfinale holte sich Lokalmatador Julius Tannert mit Beifahrer Helmar Hinneberg (Skoda Fabia Rally2 evo). Mit den heimischen Fans im Rücken wuchs Tannert über sich hinaus und beeindruckte mit Topzeiten.

In sechs von zwölf Wertungsprüfungen fuhr er die Bestzeit. Am Ende gewann der Zwickauer 23,5 Sekunden vor Griebel. Mit diesem Sieg schob sich Tannert in der Gesamtwertung noch an Dinkel vorbei und wurde Vizemeister.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

geteilte inhalte
kommentare
Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Vorheriger Artikel

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

Nächster Artikel

Robert Reid: Motorsport kann nicht nur elektrisch betrieben werden

Robert Reid: Motorsport kann nicht nur elektrisch betrieben werden
Kommentare laden