Isle of Man TT 2017: Davey Lambert stirbt an Verletzungsfolgen aus Superbike TT Crash

Im Alter von 48 Jahren ist der Engländer Davey Lambert am Dienstagabend an den Folgen seiner Verletzungen vom Sturz aus der Superbike TT am Sonntag im Krankenhaus von Liverpool verstorben.

Isle of Man TT 2017: Davey Lambert stirbt an Verletzungsfolgen aus Superbike TT Crash
Audio-Player laden

Davey Lambert war am Sonntag in der Superbike TT auf der dritten von vier Runden bei Greeba Castle gestürzt. Sofort waren Marshalls und Ärzte bei ihm, um ihn zu versorgen.

Das Rennen lief weiter, die nachkommenden Piloten wurden mit der gelben Fahne auf den Unfall hingewiesen.

Lambert wurde zunächst ins Nobles Krankenhaus von Douglas geflogen, von dort aus wurde er sofort ins Aintree Hospital von Liverpool verlegt. Dort verstarb er im Beisein seiner Familie am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr.

Lambert war 2014 zum ersten Mal auf dem Mountain Course gefahren und hatte am Manx Grand Prix teilgenommen. Auch 2015 und 2016 nahm er am Manx Grand Prix teil, dieses Jahr gab er sein Debüt bei der Isle of Man TT.

Lambert wurde 48 Jahre halt und hinterlässt seine Freundin Tracey.

geteilte inhalte
kommentare

Isle of Man TT 2017: Davo Johnson (Norton) – Nach der Trainingswoche echt überrascht

Isle of Man TT 2017: Ian Hutchinson gewinnt Superstock-Rennen, Kneen für Penz auf Podest