Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
News
Straßenrennen Isle of Man TT

Isle of Man TT 2017: Michael Dunlop gewinnt Supersport TT

Michael Dunlop hat die erste Supersport TT 2017 gewonnen. Der Yamaha-Pilot setzte sich gegen James Hillier und Peter Hickman durch.

Michael Dunlop, Yamaha
Michael Dunlop, Yamaha
John McGuinness, Honda
Michal Dokoupil, Yamaha
Gavin Lupton, Honda
Lee Johnston, BMW
Dean Harrison
Conor Cummins, Honda
Martin Jessopp, BMW
Timothee Monot, Honda
Dan Kneen, Honda

Michael Dunlop brauchte für die vier Runden auf der Yamaha R6 1:12:48,601 Stunden und legte damit eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 124,368 Meilen pro Stunde an den Tag.

Zunächst hatte James Hillier im ersten Run nach Glen Helen die Führung übernommen, doch in Ramsey war es dann schon Dunlop, der um 0,096 Sekunden führte.

Ende der ersten Runde lag Hillier dann 0,39 Sekunden vor Dunlop, der nun aber aufdrehte.

Kurz vor dem Boxenstopp nach Runde zwei lagen die Top-Acht noch innerhalb von nur acht Sekunden.

Dunlop baute nach dem Boxenstopp seine Führung weiter aus und gewann schließlich seine 14. TT. Damit liegt er in der ewigen Bestenliste gleich mit Mike Hailwood und nur einen Sieg hinter seinem großen Konkurrenten Ian Hutchinson, der gestern in der Superbike TT seinen 15. TT-Sieg gefeiert hatte.

Beinahe hätte es ein Doppelpodest für das Haus Dunlop gegeben, denn Michaels Bruder William Dunlop verpasste dieses als Vierter denkbar knapp. Ihm fehlten am Ende nur zehn Sekunden auf Hickman und damit das Podium.

Hutchinson landete über eine Minute hinter Sieger Dunlop auf dem fünften Platz, noch vor Gary Johnson, Bruce Anstey, Dan Kneen, Conor Cummins und James Cowton.

Kneen hatte nach seinem Boxenstopp erneut eine Strafe für überhöhte Geschwindigkeit in der Boxengasse erhalten. „Ich war noch den Pit-Limiter von meiner BMW gewöhnt“, sagte er Motorsport.com. „Das war klar mein Fehler.“ Kneen wurde mit 90 km/h bei erlaubten 60 erwischt.

Der Österreicher Horst Saiger landete auf dem 17. Platz und holte sich damit eine weitere Silver-Replica. Der Kawasaki-Pilot brauchte für die vier Supersport-Runden 01:16:00,302 Stunden.

Landsmann Julian Trummer fuhr auf den 28. Platz. Der Österreicher hatte im letzten Jahr bereits ein Podest beim Manx-GP herausgefahren und debütiert nun in der „großen“ TT. Er holte sich eine Bronze-Replica und brauchte für die vier Runden 01:17:57,656
Stunden.

Guy Martin hatte sich nach seinem gestrigen Sturz im Superbike-Rennen heute gegen einen Start auf der Supersport entschieden. Aufgrund von Schmerzen in der Hand befürchtete der Publikumsliebling, nicht genug Kraft für die vier Runden zu haben.

Vorheriger Artikel Isle of Man TT 2017: Hutchinson gewinnt Superbike TT Thriller
Nächster Artikel Isle of Man TT 2017: Sidecar I Sieg geht an Ben & Tom Birchall

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland