Isle of Man TT 2018: Harrison siegt mit neuem Supersport-Rekord

geteilte inhalte
kommentare
Isle of Man TT 2018: Harrison siegt mit neuem Supersport-Rekord
06.06.2018, 13:51

Dean Harrison bricht bei seinem Sieg den Rennrekord auf der Isle of Man - Michael Dunlop, Sieger des ersten Rennens, verpasst das Podium nach einer Zeitstrafe

Dean Harrison (Silicone Engineering Kawasaki) hat sich am Mittwoch den Sieg beim zweiten Supersport-Rennen der Isle of Man TT 2018 gesichert. Der Pilot aus Bradford siegte mit einer Zeit von 1:11:28.059 Stunden und unterbot damit den alten Rennrekord um 8,749 Sekunden. Die beiden weiteren Podestplätze gingen an Peter Hickman (Trooper Triumph by Smiths Racing) und James Hillier (Quattro Plant JG Speedfit Kawasaki).

Harrison, der im Ziel einen Vorsprung von gut 18 Sekunden hatte, führte vom Start weg und wurde zunächst von Michael Dunlop (MD Racing Honda) verfolgt. Dieser bekam jedoch später eine 30-Sekunden-Zeitstrafe, weil er in der Boxengasse zu schnell war, und wurde so am Ende lediglich Fünfter hinter Conor Cummins (McAMS Yamaha). Für Harrison war es der zweite TT-Sieg nach seinem Triumph im Lightweight-Rennen 2014.

Im ersten Supersport-Rennen am Montag hatte Dunlop die Nase nach vorne gehabt, während Harrison dahinter Zweiter geworden war. Am Mittwoch kehrte sich dieses Kräfteverhältnis um, denn auch ohne die Zeitstrafe gegen Dunlop hätte der Kawasaki-Pilot die Nase am Ende vorne gehabt. Dunlop selbst wäre ohne die Strafe allerdings Zweiter geworden.

Nächster Road Racing Artikel

Artikel-Info

Rennserie Road Racing
Event Isle of Man TT
Fahrer Michael Dunlop, Dean Harrison
Artikelsorte News