Macao Motorcycle GP2017: Die Stimmen aus Startreihe 1

Das haben Glenn Irwin, Peter Hickman und Michael Rutter vor dem 51. Macao Motorcycle Grand Prix zu sagen.

Macao Motorcycle GP2017: Die Stimmen aus Startreihe 1
Michael Rutter, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Peter Hickman, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Michael Rutter, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Peter Hickman, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Michael Rutter, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Peter Hickman, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Michael Rutter, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Peter Hickman, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Peter Hickman, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Michael Rutter, SMT/Bathams by MGM of Macau, BMW S1000RR
Alessandro Polita, Penz13 BMW Motorrad Motorsport, BMW HP4
Martin Jessopp, Riders Motorcycles BMW, BMW S1000RR

In 2:23,081 Minuten hat der Brite Glenn Irwin im zweiten Qualifying zum Macao Motorcycle Grand Prix am Freitagmorgen den Streckenrekord auf dem Guia Circuit für Motorräder gebrochen. Dieser hatte nun sieben Jahre bestand und stammte in 23,6 von Stuart Easton im Jahre 2010. Damit sicherte sich der Ducati-Pilot um fast zwei Sekunden die Pole-Position vor Peter Hickman und Michael Rutter, beide auf BMW S 1000 RR unterwegs.

"Bevor ich hier her gekommen bin, habe ich ja schon die NorthWest gewonnen und hatte ein großes Ding in Silverstone", so der Pole-Setter über seine diesjährigen Erfolge. Bereits im letzten Jahr hatte er bei seinem Macao-Debüt um den Sieg mitgekämpft, musste aber auf den letzten Metern mit technischem Defekt an die Box rollen. Schon vor dem Meeting zählte er diese Woche zu den Top-Favoriten.

"Hier in Macau hatte ich nur eines im Sinn: Gewinnen. Aber der Job ist ja noch nicht gemacht. Der Rundenrekord ist natürlich mega."

"Ich habe alles rausgeholt, aber auch ein paar Fehler eingebaut, das wäre noch schneller gegangen."

"Ich habe mir die ganze letzte Nacht die Daten angeschaut und wir haben auch lange darüber philosophiert, welchen Reifen wir einsetzen. Der SC1 (von Pirelli) ist eigentlich ein Rennreifen, auf dem kann ich eine richtig gute Pace gehen. Wir haben in der Session einen neuen rein getan und es hat alles richtig, richtig gut funktioniert."

"Für mich ist es eine Ehre, hier auf der Pole-Position zu stehen, neben diesen Legenden, die im Rennsport schon so viel gewonnen und erreicht haben."

"Diese Pole-Position ist richtig gut für das Rennen morgen. Jetzt müssen wir hoffen, dass es morgen nicht regnet und wir dann am lieber am Samstag das Rennen fahren, als am Sonntag."

Hickman: War noch nie ein Qualifyer

In 2:24,891 Minuten verlor der Sieger der letzten beiden Ausgaben, Peter Hickman, schon fast zwei Sekunden auf die Bestzeit von Irwin. Damit war er dennoch über eine Sekunde schneller als im Qualifying vom Vorjahr, wo er in 26,1 auf dem siebten Startplatz landete - und trotzdem gewann.
"Ich mache mir keine Sorgen", sagt er deshalb selbstbewusst. "Die erste Reihe ist für mich ein richtig gutes Ergebnis, ich bin ja nicht so wirklich der Qualifying-Fahrer. Letztes Jahr habe ich nicht mal einen Qualifying-Reifen eingesetzt, heute schon - zum ersten Mal in rund zehn Jahren."

"Ich hatte viel Verkehr, auf allen Runs. Aber insgesamt funktioniert das Motorrad richtig, richtig gut und die Dunlop-Reifen sind einfach mega. Letztes Jahr hatten wir in den langen Kurven etwas Probleme mit unseren Reifen, aber die Dunlop-Jungs haben sich da ran gesetzt und jetzt richtig gutes Material mitgebracht und die halten auch. Ich freue mich jetzt schon auf das Rennen."

Rutter in Reihe 1

Nach wie vor ist prinzipiell Michael Rutter der Gejagte. Acht Mal hat er das Rennen in der chinesischen Spielermetropole gewonnen. Sein erster Sieg von 1998 ist mittlerweile 20 Jahre her, der bislang letzte liegt bis 2012 zurück. Trotzdem mischte er in den letzten Jahren noch immer ganz vorn mit. Rutter darf man in Macao einfach niemals abschreiben.

Und er weiß, dass er noch Raum für Verbesserungen hat. "Wir hätten schneller sein können", so der BMW-Pilot. "Aber Glenn war gestern schon schnell und das haben wir seit seinem ersten Macao-GP im letzten Jahr schon erwartet."

"Wir haben ein gutes Setup, unsere Metzeler funktionieren perfekt und die sind auch noch besser als letztes Jahr, wir können da mehr raus holen. Ich erwarte ein richtig enges Rennen und einen tollen Fight."

geteilte inhalte
kommentare
Macao Motorcycle GP 2017: Irwin mit Streckenrekord zur Pole

Vorheriger Artikel

Macao Motorcycle GP 2017: Irwin mit Streckenrekord zur Pole

Nächster Artikel

Motorrad in Macao: Rennabbruch nach schwerem Unfall

Motorrad in Macao: Rennabbruch nach schwerem Unfall
Kommentare laden