North West 200 - Update: So geht es Ryan Farquhar & Dan Cooper

geteilte inhalte
kommentare
North West 200 - Update: So geht es Ryan Farquhar & Dan Cooper
Toni Börner
Autor: Toni Börner
13.05.2016, 18:02

Nach dem schweren Unfall von Ryan Farquhar und Dan Cooper konnte letzterer das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Farquhars Zustand wird als stabil beschrieben.

Jeremy McWilliams, Yamaha
Jeremy McWilliams, Yamaha
Jeremy McWilliams, Michael Rutter
Jeremy McWilliams
Ryan Farquhar, Kawasaki
Ryan Farquhar, Kawasaki, mit Daniel Cooper, James Hillier, Ivan Lintin
Alastair Seeley, Kawasaki
Ivan Lintin, Kawasaki

Es war die dritte Runde des gestrigen SuperTwin-Rennens bei der North West 200, als Ryan Farquhar stürzte und Dan Cooper nicht mehr ausweichen konnte und über ihn drüber fuhr. Die beiden mussten an der Unfallstelle Erstversorgt und schließlich per Helikopter in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Das Rennen wurde abgebrochen und nicht erneut gestartet.

Alle Informationen zu den Straßenrennen / Real Road Racings.

Cooper wurde derweil ins Causeway-Krankenhaus von Coleraine gebracht, wo seine ausgerenkten Schultern wieder in Position gebracht wurden. Der 28-Jährige hat das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

 Farquhar wurde per Helikopter in das Royal Victoria Krankenhaus von Belfast gebracht, wo er gestern Nacht noch an seinen Verletzungen im Brustbereich und am Becken operiert wurde. Lautete am Freitagmorgen die Aussage noch auf „schwer krank“, konnte am Nachmittag Entwarnung gegeben werden.

„Ryan ist nach der Operation stabil, was sehr gut ist“, verriet Danny Webb Motorsport.com. Die Ärzte seien zufrieden mit den Fortschritten Farquhars und zeigten sich optimistisch, dass der 40-Jährige vollständig genesen würde.

Der ehemalige Grand-Prix-Star Webb fährt dieses Jahr für Farquhar’s Team in der SuperTwin-Klasse und ist auf dem Superbike- und der Superstock-Maschine für das Deutsche Penz13.com BMW Team von Rico Penzkofer unterwegs.

„Ryan ist nach der Operation stabil, was sehr gut ist!" - Danny Webb

Webb und seine Teamkollegen im KMR Kawasaki-Team, welches Farquhar gehört, haben derweil heute um 15:30 Uhr verkündet, dass sie am morgigen Samstag im SuperTwin-Rennen wie geplant an den Start gehen werden. Neben Webb setzt Farquhar dieses Jahr auch Jeremy McWilliams und Darren James ein. Das Trio hat sich heute einstimmig für den Start am Samstag entschieden.

Das SuperTwin-Rennen vom Donnerstag wurde nach diesem Unfall nicht noch einmal gestartet. Farquhar hatte in Führung gelegen, Cooper war Zweiter. Zum Zeitpunkt bis die rote Flagge heraus kam, konnten Ivan Lintin, James Hillier, Jeremy McWilliams und Martin Jessopp die Ziellinie noch überqueren und in dieser Reihenfolge wurde das Rennen dann auch gewertet. Einen Re-Start gab es nicht. Der Deutsche Stefan Holz landete auf Platz 21.

Das im Anschluss an die Twins geplante Superstock-Rennen wurde aufgrund der späten Stunde nicht mehr gestartet und auf Samstag verschoben.

Der Renn-Donnerstag in der Chronologie: Unser Live-Ticker Archiv.

Der neue Zeitplan für den Renntag:

Rennen 1: Supersport 2
Rennen 2: Superstock 1
Rennen 3: Superbike 1
Rennen 4: SuperTwin 2
Rennen 5: Superstock 2
Rennen 6: Superbike 2

Die Straßen werden ab 10:30 Uhr MEZ geschlossen. Danach geht es Schlag auf Schlag. Wir berichten im Live-Ticker vom Renntag der North West 200.

Nächster Road Racing Artikel
Isle of Man TT: Einschreibungen und Startnummern für spektakuläres Meeting 2016 veröffentlicht

Vorheriger Artikel

Isle of Man TT: Einschreibungen und Startnummern für spektakuläres Meeting 2016 veröffentlicht

Nächster Artikel

North West 200: Malachi Mitchell-Thomas verstirbt im SuperTwin-Rennen

North West 200: Malachi Mitchell-Thomas verstirbt im SuperTwin-Rennen
Kommentare laden