Markus Reiterberger: Neues Programm für die Motorrad-Saison 2017

Motorrad-Fahrer Markus Reiterberger wechselt nach seinem Rückzug aus der Superbike-WM (WorldSBK) zurück in die deutsche Superbike-Meisterschaft (IDM).

Doch damit ist das neue Programm des Deutschen noch nicht abgeschlossen. Er bestreitet in der Motorrad-Saison 2017 mindestens 2 Rennen in der Langstrecken-WM (EWC) und geht beim deutschen Gastspiel der Superbike-WM am Lausitzring mit einer Wildcard an den Start.

"Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, wieder mit meinem Team zusammenarbeiten zu können", sagt Reiterberger. "Ich will so schnell wie möglich wieder auf die S1000RR und Runden drehen."

Mit seiner neuen Einsatzplanung könne er "nicht glücklicher sein".

"Endlich habe ich die Chance, mich wieder zu beweisen. Ich freue mich auf die neue Saison. Mir war klar, dass ich nach dem WorldSBK-Ausflug unbedingt wieder in der IDM und auf der Langstrecke angreifen will. Dass mir das ermöglicht wurde, ist der Hammer."

In der IDM 2017 fährt Reiterberger, IDM-Champion von 2015, für das Team Van Zon Remeha, in der EWC 2017 für das Team LRP Poland. Beide Rennställe kooperieren in der Motorrad-Saison 2017.

 

 

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike IDM , Superbike-WM , FIM Endurance
Fahrer Markus Reiterberger
Artikelsorte News
Tags bmw, bmw s1000rr, ewc, idm, karriere, rückkehr, superbike, worldsbk