BMW macht „riesige Fortschritte“ mit neuem M6

BMW macht „riesige Fortschritte“ mit neuem M6

Die jüngsten Testfahrten mit dem M6 stimmen BMW zuversichtlich: Die Entwicklungsrichtung stimmt, meint Jens Klingmann.

Der Deutsche war einer der Piloten, die den M6 bei den Tests der vergangenen Wochen und Monate bewegt hat. Er meint: „Seit meiner ersten Probefahrt vor fast einem Jahr hat sich sehr viel getan. Wir haben riesige Fortschritte gemacht.“

Das Fahrzeug sei bereits „hervorragend abgestimmt“, sagt Klingmann. „Ich bin mir sicher, dass auch Gentlemen-Fahrer mit dem Fahrzeug ausgezeichnet zurechtkommen werden.“

Ob dem so ist, zeigt sich wahrscheinlich schon 2016. Denn der BMW M6 ist einer von zahlreichen Neuwagen, die ab dem kommenden Jahr unter anderem im GT-Masters eingesetzt werden können. Unsere Fotostrecke stellt die zahlreichen neuen Autos vor!

Noch sei aber nicht klar, wer bei der Entwicklung die beste Arbeit geleistet hat, meint Klingmann. „Bei einem Test legt niemand seine Karten auf den Tisch. Aber man hat einen ersten Eindruck davon bekommen, wo man ungefähr steht.“

Erst beim ersten Renneinsatz zeige sich, „wie das Kräfteverhältnis unter den Herstellern im GT-Sport wirklich aussieht“, so der Deutsche. „Und dann können wir auch erst unsere Ziele für die Premierensaison des M6 etwas genauer definieren.“

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Sportwagen , GT-Masters
Fahrer Jens Klingmann
Artikelsorte News
Tags bmw, m6