DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
111 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
70 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
124 Tagen
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
27 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
96 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
26 Tagen
MotoGP
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
68 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
75 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
154 Tagen
IndyCar
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
54 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
69 Tagen
Formel 1
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
75 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
82 Tagen
W-Series
R
Norisring
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
133 Tagen
Details anzeigen:

Highlights: Der Saisonauftakt der Super Formula in Suzuka

geteilte inhalte
kommentare
Highlights: Der Saisonauftakt der Super Formula in Suzuka
Autor:
21.04.2019, 11:15

Unfälle, Ausfälle und Safety-Car-Phasen beim Saisonauftakt der Super Formula in Suzuka - Wer gewonnen hat und wie Lucas Auer sein Japan-Debüt gemeistert hat

Vizemeister Nick Cassidy ist der Sieger des ersten Saisonrennens der japanischen Super Formula in Suzuka. Mehrere Safety-Car-Phasen, Unfälle, Ausfälle und die Taktik prägten den Lauf über 43 Runden, der fast an das Zeitlimit von 90 Minuten heranreichte. Cassidy war von Platz zwölf gestartet und wechselte vor der ersten Safety-Car-Phase nach einem Crash zwischen Ryo Hirakawa und Tristan Charpentier auf den weicheren und schnelleren Reifen.

Aufgrund unterschiedlicher Boxenstrategien im Zuge zwei weiterer Safety-Car-Phasen führte Kamui Kobayashi das Rennen an. Der ehemalige Formel-1-Pilot war auf den weichen Reifen gestartet und wollte sich einen großen Vorsprung für seinen Pflichtstopp herausfahren. Sein Plan wurde aber von einer weiteren Safety-Car-Phase durchkreuzt. Auslöser dafür war ein Schaden bei der rechten Hinterradaufhängung von Tadasuke Makino. Er war deshalb ausgangs der Spoon-Kurve in die Reifenstapel gekracht.

In der Schlussphase zog Kobayashi dem Feld bis auf elf Sekunden davon, doch das war zu wenig. Zu Beginn der letzten Runde bog er an die Box ab und fiel bis auf Rang zehn zurück. Somit fuhr der Neuseeländer Cassidy als Erster über die Ziellinie. Zweiter wurde mit Naoki Yamamoto der amtierende Meister. Und Kenta Yamashita komplettierte das Podest als Dritter. Ein Toyota-Fahrer gewann vor Honda und Toyota.

Der Österreicher Lucas Auer hatte sich für seine Japan-Premiere für Startplatz elf qualifiziert. Im Rennen setzte er sich in der Schlussphase in einem engen Zweikampf gegen Dan Ticktum, den anderen Red-Bull-Junior im Feld, durch. Auer fuhr als Achter über die Ziellinie, aber weil Kazuya Oshima nachträglich eine Strafe von 30 Sekunden bekam, rückte Auer auf den siebten Platz nach vor.

Ticktum konnte sich zunächst in der Anfangsphase in Szene setzen, denn der Brite arbeitete sich rasch vom 16. Startplatz in die Top 10 nach vor. Dann verlor er allerdings viel Zeit bei einem Boxenstopp während einer Safety-Car-Phase und fiel dann bei einem weiteren Boxenstopp im Laufe einer weiteren Safety-Car-Phase ans Ende des Feldes zurück. Seine Aufholjagd brachte ihn noch direkt hinter Auer auf Platz acht. Link zum kompletten Ergebnis

Das zweite Saisonrennen der Super Formula findet am 19. Mai in Autopolis statt.

Mit Bildmaterial von Jun Goto.

Herausforderung japanischer Rennsport: Kultur und Arbeitsweise anders

Vorheriger Artikel

Herausforderung japanischer Rennsport: Kultur und Arbeitsweise anders

Nächster Artikel

Aus in der Super Formula: Wird Ticktum durch neuen Red-Bull-Liebling ersetzt?

Aus in der Super Formula: Wird Ticktum durch neuen Red-Bull-Liebling ersetzt?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Super Formula
Event Suzuka
Subevent Rennen
Fahrer Lucas Auer
Urheber Gerald Dirnbeck