8 Stunden von Suzuka: Kawasaki tritt mit Werksteam und WSBK-Trio an

Kampfansage an die Herausforderer: Beim für die japanischen Hersteller enorm bedeutenden Rennen setzt Kawasaki drei Fahrer aus der Superbike-WM ein

8 Stunden von Suzuka: Kawasaki tritt mit Werksteam und WSBK-Trio an

Kawasaki wird mit einem Werksteam nach Suzuka zurückkehren. Mit Jonathan Rea, Alex Lowes und Lucas Mahias hat Kawasaki drei Fahrer aus der Superbike-WM nominiert. Geleitet wird der Einsatz von der spanischen Provec-Mannschaft, die auch für das WSBK-Projekt verantwortlich ist.

Vor zwei Jahren konnte Kawasaki mit Jonathan Rea und Leon Haslam das Rennen gewinnen. Toprak Razgatlioglu war ebenfalls ein Teil des Teams, kam aber nicht zum Einsatz. Im vergangenen Jahr fiel das Event der Coronavirus-Pandemie zum Opfer. Jonathan Rea und Kawasaki kehren also als diejenigen nach Suzuka zurück, die es zu schlagen gilt.

"Ich stand in Suzuka bereits vier Mal auf dem Podium. Meine schönste Erinnerung ist der Sieg mit Kawasaki im Jahr 2019", kommentiert Rea. "Leider konnten wir 2020 auf Grund der Pandemie nicht fahren, doch wir kehren 2021 zurück und ich verspreche, dass ich für Kawasaki und unsere Fans alles geben werde."

Mit Alex Lowes hat Jonathan Rea einen Suzuka-Spezialisten im Team. Lowes feierte mit Yamaha große Erfolge in Suzuka. In diesem Jahr startet der Brite erstmals für Kawasaki. "Ich war in Suzuka bereits drei Mal ein Teil des Siegerteams. Es ist ein fantastisches Event und ein toller Kurs - einer meiner Lieblingskurse. Jetzt habe ich die Chance, mit der jüngsten ZX-10RR um einen Kawasaki-Sieg zu kämpfen", so Lowes.

Puccetti-Pilot Lucas Mahias rundet das Team ab. "In Japan zu fahren, ist immer etwas Besonderes. Das 8-Stunden-Rennen von Suzuka ist ein weltweit bekanntes Rennen. Es ist toll, nach der Pandemie wieder nach Suzuka zurückzukehren", bemerkt der Franzose.

Das Suzuka-Event soll vom 6. bis zum 7. November stattfinden. Es bildet den Abschluss der Langstrecken-WM-Saison 2021. Die Superbike-WM soll eine Woche später in Indonesien gastieren. Offen ist, ob das Event auf dem neuen Mandalika International Street Circuit tatsächlich stattfinden kann.

Mit Bildmaterial von Kawasaki.

geteilte inhalte
kommentare
Jonas Folger unter Druck: Teamchef und Sponsor liefern Rückendeckung

Vorheriger Artikel

Jonas Folger unter Druck: Teamchef und Sponsor liefern Rückendeckung

Nächster Artikel

Redding/Rinaldi: Größenunterschied für Ducatis Entwicklung ein Problem?

Redding/Rinaldi: Größenunterschied für Ducatis Entwicklung ein Problem?
Kommentare laden