Absage an die MotoGP: Garrett Gerloff fährt auch 2022 in der Superbike-WM

Yamaha hat den WSBK-Vertrag von Garrett Gerloff um ein Jahr verlängert: Die Japaner sehen in Gerloff einen zukünftigen Superbike-Weltmeister

Absage an die MotoGP: Garrett Gerloff fährt auch 2022 in der Superbike-WM

Garrett Gerloff wird auch in der Saison 2022 für Yamaha in der Superbike-WM antreten. Pünktlich vor dem Renn-Wochenende in Assen hat Yamaha den Vertrag des US-Amerikaners um ein Jahr verlängert. Damit steht fest, dass Gerloff nicht in die MotoGP wechseln wird. Nach seinem Einsatz beim MotoGP-Event in Assen zählte Gerloff zu den potenziellen Kandidaten für das Petronas-Yamaha-Team.

"Ich freue mich sehr, dass ich diesen Vertrag mit Yamaha unterschrieben habe, um nächstes Jahr mit ihnen weiterzumachen", kommentiert Gerloff. "Ich hatte in den vergangenen anderthalb Jahren eine großartige Zeit in Europa und bin sehr zufrieden mit den Fortschritten, die ich selbst zusammen mit dem GRT-Yamaha-Team und der Yamaha R1 gesehen habe."

"Wir haben in dieser Saison bereits große Schritte nach vorne gemacht, was uns erlaubt hat, konstant um das Podium zu kämpfen. Aber ich weiß, dass noch mehr kommen wird. Wir waren so nah dran an unserem ersten Sieg in Donington Park, und mit der Unterstützung von Yamaha und dem Team bin ich zuversichtlich, dass wir es schaffen können, bevor die Saison zu Ende ist", erklärt Gerloff.

Yamaha auch 2022 mit starkem Fahreraufgebot

Yamaha-WSBK-Rennleiter Andrea Dosoli freut sich, dass er sich in der Saison 2022 neben Toprak Razgatlioglu mehr Infos auch auf Garrett Gerloff verlassen kann. Dosoli sieht in Gerloff einen potenziellen Superbike-Weltmeister. Die Herangehensweise des US-Amerikaners begeisterte den Yamaha-Manager von Anfang an.

"Ich erinnere mich noch gut an Magny-Cours im Jahr 2019, als Garrett zu uns kam. Dort begann unsere gemeinsame Reise. Seitdem hat er jeden in der Yamaha-Familie mit seiner Motivation und seinem Engagement beeindruckt", kommentiert Dosoli.

Toprak Razgatlioglu, Garrett Gerloff

Toprak Razgatlioglu und Garrett Gerloff stellten in Donington einen Yamaha-Doppelsieg sicher

Foto: Motorsport Images

"Er hat fantastische Ergebnisse abgeliefert, einen großartigen Speed gezeigt und ist in der Lage, sich schnell an neue Strecken anzupassen, was er in Donington Park bestätigt hat, wo er am ersten Tag Gesamtschnellster war und am Sonntag ein sehr beeindruckendes Podium holte", blickt Dosoli auf da WSBK-Event in Großbritannien zurück.

"Wir sind wirklich glücklich, dass wir diese Zusammenarbeit um eine weitere Saison verlängern können und glauben, dass von beiden Seiten noch mehr kommen wird und Garrett in naher Zukunft ein Titelanwärter werden kann", so Dosoli.

"Wir haben einem jungen, talentierten Fahrer, den wir aus einer nationalen Meisterschaft ausgewählt haben, die Möglichkeit gegeben, ihn auf die Weltbühne zu bringen, was das starke weltweite Motorsport-Engagement von Yamaha deutlich bestätigt", bemerkt der Yamaha-WSBK-Rennleiter.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Superbike-WM 2021 Assen: TV-Übertragung und Livestream

Vorheriger Artikel

Superbike-WM 2021 Assen: TV-Übertragung und Livestream

Nächster Artikel

"Jonas kann hier an der Spitze fahren" - Folger-Teamchef hofft auf Trendwende

"Jonas kann hier an der Spitze fahren" - Folger-Teamchef hofft auf Trendwende
Kommentare laden