Superbike-WM
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
8 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
22 Tagen
27 März
-
29 März
Nächstes Event in
36 Tagen
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
57 Tagen
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
78 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
92 Tagen
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
113 Tagen
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
134 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
162 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
197 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
211 Tagen
R
Magny-Cours
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
218 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
232 Tagen
Details anzeigen:

Alex Lowes auf der Kawasaki ZX-10RR: Das Selbstvertrauen wächst

geteilte inhalte
kommentare
Alex Lowes auf der Kawasaki ZX-10RR: Das Selbstvertrauen wächst
Autor:
26.01.2020, 09:49

Nur noch ein Testtag vor der Reise nach Australien: Kawasaki-Neuzugang gewöhnt sich trotz fehlender Testzeit im Trockenen immer besser an sein neues Arbeitsgerät

Die schlechten Wetterbedingungen beim Jerez-Test verhinderten aussagekräftige Vergleiche. Für Kawasaki-Neuzugang Alex Lowes war es die letzte Gelegenheit, vor der Reise nach Australien noch einmal mit den WSBK-Rivalen auf die Strecke zu gehen. Im Gegensatz zur Mehrheit verzichtet das Kawasaki-Werksteam auf den Portimao-Test und fährt am Montag einen Tag lang in Barcelona.

Lowes hat damit offensichtlich keine Probleme. "Es ist immer toll, auf einer neuen Strecke zu fahren. Montmelo ist dieses Jahr neu im Kalender. Es wird wichtig sein, so viele Runden wie möglich zu fahren und ein gutes Verständnis für das Motorrad zu entwickeln", kommentiert der Brite.

Alex Lowes

Alex Lowes sorgte am finalen Testtag für rote Flaggen

Foto: Motorsport Images

"Jeder Test ist wichtig, um mein Vertrauen vor dem ersten Rennen weiter zu verbessern", erklärt der ehemalige Yamaha-Werkspilot, der den verregneten Jerez-Test trotz eines Sturzes als positive Erfahrung abhakt.

"Es war ein sehr guter Test und ich bin froh, dass ich das Motorrad bei Mischbedingungen testen konnte. Ich war im Nassen schnell", freut sich Lowes. "Auf abtrocknender Strecke verbesserte sich mein Gefühl für die Maschine."

"Ich genoss es sehr und hatte das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind, bevor es nach Phillip Island geht", schildert der WM-Dritte von 2019.

"Ich habe eine richtig gute Sitzposition gefunden. Das können wir so lassen. Wir hatten nicht viel Zeit auf trockener Strecke, doch ich fühle mich auf jeden Fall wohler als zuvor. Das ist positiv", kommentiert Lowes, der den finalen Testtag in Jerez als Viertschnellster beendete.

Fotostrecke
Liste

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team WorldSBK

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team WorldSBK
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Kawasaki Ninja ZX-10RR

Kawasaki Ninja ZX-10RR
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team
6/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Die Zeiten vom Test in Jerez (Donnerstag):

1. Jonathan Rea (Kawasaki) - 1:40.983 Minuten

2. Toprak Razgatlioglu (Yamaha) - 1:41.214

3. Scott Redding (Ducati) - 1:41.407

4. Alex Lowes (Kawasaki) - 1:41.642

5. Michael van der Mark (Yamaha) - 1:42.707

6. Leon Haslam (Honda) - 1:42.797

7. Loris Baz (Ten-Kate-Yamaha) - 1:43.384

8. Alvaro Bautista (Honda) - 1:43.579

9. Michael Rinaldi (Go-Eleven-Ducati) - 1:43.789

10. Federico Caricasulo (GRT-Yamaha) - 1:43.811

11. Tom Sykes (BMW) - 1:44.014

12. Maximilian Scheib (Orelac-Kawasaki) - 1:44.153

13. Garrett Gerloff (GRT-Yamaha) - 1:44.214

14. Sandro Cortese (Barni-Ducati) - 1:44.258

15. Chaz Davies (Ducati) - 1:44.276

16. Sylvain Barrier (Brixx-Ducati) - 1:44.322

17. Leandro Mercado (Motocorsa-Ducati) - 1:44.451

18. Eugene Laverty (BMW) - 1:44.543

19. Christophe Ponsson (Aprilia-Testteam) - 1:47.058

Die Zeiten vom Test in Jerez (Mittwoch):

1. Leon Haslam (Honda) - 1:52.149 Minuten

2. Michael van der Mark (Yamaha) - 1:52.180

3. Garrett Gerloff (GRT-Yamaha) - 1:52.213

4. Scott Redding (Ducati) - 1:52.508

5. Loris Baz (Ten-Kate-Yamaha) - 1:52.660

6. Tom Sykes (BMW) - 1:53.097

7. Alex Lowes (Kawasaki) - 1:53.246

8. Toprak Razgatlioglu (Yamaha) - 1:53.494

9. Federico Caricasulo (GRT-Yamaha) - 1:53.676

10. Alvaro Bautista (Honda) - 1:54.824

11. Leandro Mercado (Motocorsa-Ducati) - 1:55.361

12. Maximilian Scheib (Orelac-Kawasaki) - 1:55.884

13. Eugene Laverty (BMW) - 1:56.015

14. Sylvain Barrier (Brixx-Ducati) - 1:56.105

15. Christophe Ponsson (Aprilia-Testteam) - 1:56.542

16. Chaz Davies (Ducati) - 1:58.684

17. Sandro Cortese (Barni-Ducati) 1:59.030

18. Michael Rinaldi (Go-Eleven-Ducati) - 2:04.148

19. Jonathan Rea (Kawasaki) - ohne Zeit

Mit Bildmaterial von Kawasaki.

Jonathan Rea traut dem neuen Honda-Werksteam bereits in Australien Siege zu

Vorheriger Artikel

Jonathan Rea traut dem neuen Honda-Werksteam bereits in Australien Siege zu

Nächster Artikel

Ducati: Wird Scott Redding die Speerspitze beim Kampf um den Titel?

Ducati: Wird Scott Redding die Speerspitze beim Kampf um den Titel?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Alex Lowes
Urheber Sebastian Fränzschky