Superbike-WM
Superbike-WM
27 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Alvaro Bautista gesteht: "Ich war am Ende und hatte keine Kraft mehr"

geteilte inhalte
kommentare
Alvaro Bautista gesteht: "Ich war am Ende und hatte keine Kraft mehr"
Autor:
08.09.2019, 16:49

In der letzten Runde rettet Alvaro Bautista hauchdünn den ersten Sieg seit Mitte Juni - Nach der Siegerehrung muss der Spanier ins Medical Center

Nach sieglosen Wochenenden in Donington und Laguna Seca hat Alvaro Bautista in Portimao seinen ersten Sieg seit Mitte Juni gefeiert. Im zweiten Hauptrennen setzte sich der Spanier knapp gegen Weltmeister Jonathan Rea durch, der bei der Zieldurchfahrt nur 0,111 Sekunden zurücklag.

"Es war ein guter Tag. Im Superpole-Rennen verpasste ich in der ersten Kurve die Chance, um den Sieg zu kämpfen. Ich war zu weit innen und musste Tempo rausnehmen. Ich verlor einige Positionen. Ich musste erneut Positionen aufholen. Es war schnell vorbei", kommentiert Bautista das Sprintrennen über zehn Runden, das er auf Position zwei beendete.

"Auch im zweiten Rennen verlor ich beim Start, weil ich nicht gut startete. Ich fuhr aber in der Spitzengruppe und musste mir deshalb keine Sorgen machen. Ich sorgte mich mehr um meine körperliche Situation, weil es ein bisschen schlimmer war als gestern", schildert Bautista.

Fotostrecke
Liste

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team, 2. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team, 2. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

1. Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
6/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Die lädierte Schulter machte sich bemerkbar. "Im Superpole-Rennen opferte ich 85 Prozent meiner heutigen Kraft. Ich war mir bewusst, dass es für das zweite Rennen wichtig ist, ein gutes Superpole-Rennen zu fahren", begründet er die aggressive Vorgehensweise im Sprintrennen.

"Als ich im zweiten Rennen hinter den Kawasakis fuhr, erkannte ich, dass mein Tempo besser ist", erklärt der Spanier, der in der zweiten Rennhälfte das Rennen kontrollierte, es in der letzten Runde aber doch noch einmal spannend machte.

"Ich war froh, dass es die letzte Runde war. Ich war am Ende und hatte keine Kraft mehr", gesteht der Ducati-Pilot, der sich nach der Siegerehrung im Medical Center behandeln ließ. "Ich freue mich über den Sieg. Ich gab wirklich alles", so Bautista.

Mit Bildmaterial von LAT.

Chaz Davies kommentiert Alvaro Bautistas Kritik: "Hat überreagiert"

Vorheriger Artikel

Chaz Davies kommentiert Alvaro Bautistas Kritik: "Hat überreagiert"

Nächster Artikel

Sandro Cortese kämpft mit der Traktion: "Musste sehr viel riskieren"

Sandro Cortese kämpft mit der Traktion: "Musste sehr viel riskieren"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Portimao
Subevent 2. Rennen
Fahrer Alvaro Bautista
Urheber Sebastian Fränzschky