Superbike-WM
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
3 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
17 Tagen
27 März
-
29 März
Nächstes Event in
31 Tagen
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
52 Tagen
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
87 Tagen
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
129 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
157 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
206 Tagen
R
Magny-Cours
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
213 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
227 Tagen
Details anzeigen:

Bedingungen zu gefährlich: WSBK-Finale ersatzlos gestrichen

geteilte inhalte
kommentare
Bedingungen zu gefährlich: WSBK-Finale ersatzlos gestrichen
Autor:
27.10.2018, 17:04

Die Superbike-WM-Saison 2018 geht vorzeitig zu Ende: Die WSBK-Verantwortlichen haben sich entschieden, den zweiten Lauf in Doha nicht zu starten.

Nach diversen Verschiebungen auf Grund der chaotischen Wetterbedingungen haben die Verantwortlichen der Superbike-WM die Entscheidung getroffen, Lauf zwei ersatzlos zu streichen. Damit geht die Saison 2018 vorzeitig zu Ende. Bei einem heftigen Sandsturm und einem starken Gewitter am Samstag wurde der Losail International Circuit stark in Mitleidenschaft gezogen. An vielen Stellen lief Wasser über die Strecke, ein erheblicher Teil der Übertragungstechnik wurde zerstört. Das Saisonfinale der Supersport-WM fand statt, doch die WSBK-Piloten kamen am Samstag nicht mehr zum Zug.

Der zweite Lauf sollte das letzte Rennen eines V2-Superbikes in der Superbike-WM sein. Eine lange Tradition geht zu Ende, denn Ducati setzt ab 2019 auf das neue V4-Superbike. Zudem stand Tom Sykes vor seinem finalen Rennen für das Kawasaki-Werksteam.

Und auch für Motorrad-Ikone Marco Melandri sollte es die Abschiedsvorstellung in der Superbike-WM sein. Der charismatische Italiener wird 2019 höchstwahrscheinlich nicht mehr in der Meisterschaft an den Start gehen.

Nicht nur Melandris Zukunft ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig offen. Auch die WSBK-Laufsieger Eugene Laverty, Loris Baz und Jordi Torres suchen noch nach Plätzen für die neue Saison, die am 22. Februar auf Phillip Island (Australien) beginnt.

Peinlicher Fehler in Katar: Rennleitung zeigt "letzte Runde" zu früh an

Vorheriger Artikel

Peinlicher Fehler in Katar: Rennleitung zeigt "letzte Runde" zu früh an

Nächster Artikel

Dorna-Sportdirektor Gregorio Lavilla erklärt, warum Lauf zwei abgesagt wurde

Dorna-Sportdirektor Gregorio Lavilla erklärt, warum Lauf zwei abgesagt wurde
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Losail
Urheber Sebastian Fränzschky