Superbike-WM
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
SSP300: FT1 in
22 Stunden
:
04 Minuten
:
42 Sekunden
R
16 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

"Benutzt sein verdammtes Gehirn nicht" - Redding schimpft auf Ducati-Kollegen

geteilte inhalte
kommentare
"Benutzt sein verdammtes Gehirn nicht" - Redding schimpft auf Ducati-Kollegen
Autor:

Scott Redding erlebt in Portimao einen durchwachsenen Freitag und ärgert sich über Leandro Mercado - Alvaro Bautistas Daten von 2019 sind für Redding keine Hilfe

WSBK-WM-Leader Scott Redding (Ducati) hat den ersten Trainingstag in Portimao auf der fünften Position beendet (zum FT2-Bericht). Mehr als eine halbe Sekunde fehlte auf die Tagesbestzeit von Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu.

Für den Rest des Wochenendes ist der Brite zuversichtlich. Am Freitag erkannte man aber, dass Redding angespannt ist. Bei einer Aktion mit Leandro Mercado im FT2 schimpfte Redding wild.

Was war passiert? "Er benutzt sein verdammtes Gehirn nicht. Das ist das Problem", kommentiert Redding im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Ich mag den Kerl, doch man muss auf die anderen Fahrer achten."

 

"Ich kam aus Kurve 5. Das ist eine Kurve, in der man sich nach außen tragen lässt, um dann wieder nach innen zu fahren. Er wollte mir folgen oder so, keine Ahnung. Dabei stand er auf der Ideallinie herum. Es war unnötig. Es ist okay, wenn er mir folgen will, aber er soll mir nicht im Weg rumstehen. Es hat mich ein bisschen verärgert. Aber das passiert. Ich ärgere mich nicht allzu sehr", erklärt Redding.

Reifen waren für den Rückstand verantwortlich

Im Laufe des FT2 lag Redding teilweise weit zurück. "Ich verstand nicht, warum ich eine Sekunde zurückliege", gesteht der Ducati-Pilot. "Dann verwendeten wir den SCX-Reifen und waren vorne dabei. Das Problem war also kein richtige Problem."

"Ich fuhr lange Zeit mit gebrauchten Reifen. Dafür waren die Rundenzeiten nicht schlecht. Ich fühle mich also zuversichtlich, muss aber noch ein bisschen am Gefühl für das Vorderrad arbeiten", berichtet der WM-Führende.

Fotostrecke
Liste

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
1/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
2/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
3/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
4/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
5/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
6/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati

Scott Redding, Aruba.it Racing Ducati
7/7

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Am Freitag zeichnete sich ab, dass Toprak Razgatlioglu und Jonathan Rea als Favoriten in die Rennen gehen werden. "Sie haben viele neue Reifen verwendet. Ich verfolgte eine andere Strategie. Ich denke, dass noch zwei oder drei Zehntelsekunden in mir stecken. Da ich so lange mit gebrauchten Reifen fuhr, gewöhnte ich mich daran, solche Rundenzeiten zu fahren. Ich nutzte den frischen Reifen nicht richtig", kommentiert Redding.

Warum Bautistas Datenaufzeichnungen keine große Hilfe sind

Sind Alvaro Bautistas Daten aus dem Vorjahr eine Hilfe? Immerhin konnte Bautista in Portimao ein Rennen gewinnen. "Ich kann seine Daten sehen, doch sie haben keine Aussagekraft für mich, weil er 5.000 km/h auf der Geraden erreichte", kommentiert Redding und spielt die deutlich höheren Topspeeds des kleinen Spaniers an.

Demzufolge ist die Aussagekraft der Bautista-Daten begrenzt. "Es ist nicht relevant für mich. Ich habe sie mir angeschaut und die Daten mit meinen verglichen, aber ich habe meine eigenen Daten vom Test hier. Das ist nützlich. Einige Informationen aus Alvaros Datenaufzeichnungen sind gut, aber es so schwierig, weil er im vergangenen Jahr auf den Geraden so schnell war", kommentiert Redding.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

WSBK Portimao: Loris Baz vorn, Top 4 im FT2 innerhalb von 0,052 Sekunden!

Vorheriger Artikel

WSBK Portimao: Loris Baz vorn, Top 4 im FT2 innerhalb von 0,052 Sekunden!

Nächster Artikel

BMW exklusiv: "Es ist schwierig, faire Aussagen zu den Fahrern abzugeben"

BMW exklusiv: "Es ist schwierig, faire Aussagen zu den Fahrern abzugeben"
Kommentare laden