"Bin etwas ratlos im Moment" - Jonas Folger am Tiefpunkt angekommen

Auch im Nassen fährt Jonas Folger in Donington hinterher: Der BMW-Pilot wird im Rennen überrundet und scheidet schlussendlich mit technischem Defekt aus

"Bin etwas ratlos im Moment" - Jonas Folger am Tiefpunkt angekommen

Jonas Folger erlebte in Donington einen komplett enttäuschenden Samstag. Über Nacht gab es einen Wetterumschwung. Das dritte Freie Training und die Superpole fanden im Nassen statt. Folger, der als guter Regenfahrer gilt, konnte seine guten Fähigkeiten auf nasser Strecke nicht nutzen.

Ein Sturz im FT3 (zum Bericht) brachte den Deutschen vom Kurs ab. In der Superpole (zum Bericht) und im Rennen (zum Bericht) war der BMW-Pilot nicht konkurrenzfähig.

Vom vorletzten Startplatz ging Folger ins Rennen und fuhr rundenlang auf der letzten Position. Noch vor dem finalen Renndrittel wurde Folger überrundet.

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
1/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
2/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
3/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
4/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Lowes, Kawasaki Racing Team WorldSBK, Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Alex Lowes, Kawasaki Racing Team WorldSBK, Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
5/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
6/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
7/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
Jonas Folger, Bonovo MGM Racing
8/8

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Eine Runde vor Rennende stellte der Bonovo-Pilot seine BMW M1000RR mit Getriebeproblemen an der Box ab. Der IDM-Champion holte erneut keine Punkte, obwohl die wechselhaften Wetterbedingungen Folger in die Karten spielten.

"Es ist schwierig, etwas zum heutigen Tag im Allgemeinen zu sagen", bemerkt Folger. "Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt und konnte nicht so fahren, wie ich wollte. Ich bin etwas ratlos im Moment, da kann ich leider nicht viel ergänzen. Wir können nur hoffen, dass es morgen etwas besser wird."

Während Folger am Samstag einige Probleme hatte, kamen die BMW-Werkspiloten deutlich besser zurecht. Michael van der Mark und Tom Sykes fuhren in die erste Startreihe und kämpften im Rennen ums Podium. Tom Sykes wurde am Ende Vierter. Teamkollege Michael van der Mark kam dahinter auf Position fünf ins Ziel.

Mit Bildmaterial von Bonovo Action MGM BMW.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Donington: Razgatlioglu bezwingt Rea in Lauf eins, Folger wird überrundet
Vorheriger Artikel

WSBK Donington: Razgatlioglu bezwingt Rea in Lauf eins, Folger wird überrundet

Nächster Artikel

WSBK-Titelkampf zwischen Kawasaki und Yamaha, Ducati verliert den Anschluss

WSBK-Titelkampf zwischen Kawasaki und Yamaha, Ducati verliert den Anschluss
Kommentare laden