Chaz Davies im Krankenhaus: GoEleven-Team kritisiert Lucas Mahias' Fahrweise

Ducati-Pilot Chaz Davies muss nach einer Kollision mit Lucas Mahias ins Krankenhaus eingeliefert werden - Mahias wird für Lauf zwei ans Ende des Feldes strafversetzt

Chaz Davies im Krankenhaus: GoEleven-Team kritisiert Lucas Mahias' Fahrweise

Beim WSBK-Wochenende in Barcelona mussten sowohl das Superpole-Rennen als auch Lauf zwei nach Stürzen unterbrochen werden. Ein Sturz von BMW-Pilot Tom Sykes sorgte im Nachmittags-Rennen für eine Schrecksekunde. Der Brite blieb regungslos auf der Strecke liegen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden (zum Update von BMW). Bereits im Sprintrennen erwischte es Chaz Davies (GoEleven-Ducati).

Nach einer Kollision mit Kawasaki-Pilot Lucas Mahias wurde Davies abtransportiert und ins Krankenhaus eingeliefert. "Vorausgegangen war ein Positionswechsel mit Mahias, der danach beim Richtungswechsel zwischen Kurve 11 und 12 völlig von der Fahrbahn abkam und Chaz traf. Der Kontakt erfolgte bei hoher Geschwindigkeit. Beide Fahrer prallten mit ihren Motorrädern gegen die Streckenbegrenzung", heißt es in einer Mitteilung des Teams.

Wie im Fall von Sykes war auch der Unfall von Davies nicht im TV zu sehen. Doch die Verantwortlichen der Superbike-WM hatten offensichtlich Aufnahmen zur Verfügung und bestraften Lucas Mahias für den Zwischenfall. Der Franzose musste im zweiten Rennen vom letzten Platz startet.

Lucas Mahias

Ein Fehler von Lucas Mahias verursachte den Sturz von Chaz Davies

Foto: Motorsport Images

GoEleven-Teammanager Denis Sacchetti kritisiert: "Das Superpole-Rennen ist spektakulär, aber dieses Mal war ein anderer Fahrer etwas übermotiviert. Deshalb landete unser Fahrer im Krankenhaus."

"Chaz klagt über Schmerzen in der rechten Seite, aber im medizinischen Zentrum hat er gelacht und gescherzt und das erste, was er verlangte, war, das Motorrad für das zweite Rennen vorzubereiten. Er wollte Rennen fahren!", staunt Denis Sacchetti.

Am kommenden Wochenende geht es bereits in Jerez weiter. Am Wochende darauf gastiert die WSBK in Portimao. "Mal sehen, wie es ihm diese Woche geht, und dann werden wir entscheiden, was wir im Hinblick auf die nächste Runde tun", kommentiert der GoEleven-Teammanager.

Mit Bildmaterial von Team Go Eleven.

geteilte inhalte
kommentare
Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Jonas Folger

Vorheriger Artikel

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Jonas Folger

Nächster Artikel

Toprak Razgatlioglu gesteht: Zweiter Platz hing am seidenen Faden

Toprak Razgatlioglu gesteht: Zweiter Platz hing am seidenen Faden
Kommentare laden