Chaz Davies' Karriere geht zu Ende: "Versuche, nicht an Montag zu denken"

Beim Saisonfinale der Superbike-WM in Indonesien verabschiedet sich Chaz Davies von seinen Fans und möchte noch einmal aufs Podium fahren

Chaz Davies' Karriere geht zu Ende: "Versuche, nicht an Montag zu denken"

99 Mal schaffte es Chaz Davies in seiner WSBK-Karriere bereits aufs Podium. Am Wochenende hat der Waliser die letzte Chance, die Marke von 100 Top-3-Ergebnissen noch zu erreichen. Beim Saisonfinale der Superbike-WM in Indonesien bestreitet der langjährige Ducati-Pilot sein letztes Renn-Wochenende in der Serie.

"Hier sind wir nun, beim letzten Rennen der Saison und beim letzten Rennen für mich. Natürlich wird es ein anderes Rennwochenende, ein anderes Gefühl für mich, aber wir sind hier, um den gleichen Job wie immer zu erledigen, nämlich das bestmögliche Ergebnis zu erzielen", erklärt Davies.

"Wir sind auf einer neuen Strecke, die fantastisch aussieht, in einem neuen Land für die Meisterschaft, was immer etwas Aufregendes ist und auch das Interesse der Fahrer weckt", bemerkt der Waliser. "Ich bin bereit und aufgeregt, eine neue Strecke zu erkunden und die bestmöglichen Ergebnisse nach Hause zu bringen."

Chaz Davies

Chaz Davies war jahrelang die Speerspitze von Ducati in der Superbike-WM

Foto: LAT

Bereits in vier Tagen beginnt für Davies ein neuer Lebensabschnitt. "Ich versuche, nicht zu viel an den Montag zu denken, an dem ich ein neues Leben beginne. Ich versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken und mich auf die Arbeit zu konzentrieren, die wir zu erledigen haben", bemerkt er.

"Ich versuche, so gut wie möglich mit dem Team zu arbeiten, und vor allem versuche ich, das Wochenende so gut wie möglich zu genießen. Ich kann es kaum erwarten, auf die Strecke zu gehen", so Davies.

In der laufenden Saison erlebte der dreimalige Vize-Weltmeister schwierige Zeiten. Zuletzt fuhr er im Mai in Estoril aufs Podium. Stürze in Misano und später in Barcelona bremsten Davies ein. Aktuell liegt er auf Position 13 der Fahrerwertung.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Honda: Bautista verabschiedet sich und Haslam steht vor letztem WSBK-Rennen
Vorheriger Artikel

Honda: Bautista verabschiedet sich und Haslam steht vor letztem WSBK-Rennen

Nächster Artikel

BMW verabschiedet sich von Tom Sykes und hofft auf erfolgreiches WSBK-Finale

BMW verabschiedet sich von Tom Sykes und hofft auf erfolgreiches WSBK-Finale
Kommentare laden