Chaz Davies: Keine Operation, Start in Portugal geplant

geteilte inhalte
kommentare
Chaz Davies: Keine Operation, Start in Portugal geplant
Autor: Gerald Dirnbeck
04.09.2018, 08:52

Der zweite Bruch des Schlüsselbeins wird nicht operiert. Chaz Davies beginnt mit der Rehabilitation und will beim nächsten Rennen der Superbike-WM in Portimao wieder fahren.

Die Sommerpause von Superbike-Fahrer Chaz Davies war von Verletzungspech geprägt. Im Juli brach sich der Brite bei einer Tour mit dem Mountainbike das rechte Schlüsselbein. Dieser Bruch wurde mit einer Titanplatte fixiert. Vergangene Woche stürzte Davies beim Training in Aragon mit einer Supermoto-Maschine und verletzte sich wieder die rechte Schulter. Er soll sich dabei auch eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen haben.

Nach ersten Untersuchungen reiste er nach Barcelona und begab sich in Behandlung von Doktor Xavier Mir, der alle Motorrad-Fahrer bei Verletzungen betreut. Weitere Untersuchungen in der Dexeus-Klinik haben einen kleinen Bruch des rechten Schlüsselbeins bestätigt, wie sein Ducati-Team mitteilt. Allerdings hat die Titanplatte eine schlimmere Verletzung verhindert.

Deswegen entschied man sich gegen eine weitere Operation. Stattdessen wurde mit der Rehabilitation begonnen. Das Ziel ist, dass Davies beim nächsten Rennen der Superbike-WM wieder fahren kann. Viel Zeit bleibt nicht, denn am Freitag den 14. September beginnen die Freien Trainings in Portimao (Portugal).

Mehr zu Chaz Davies:

Nächster Superbike-WM Artikel
Leon Camier wütend: MotoGP schaut nicht auf Superbike-WM

Vorheriger Artikel

Leon Camier wütend: MotoGP schaut nicht auf Superbike-WM

Nächster Artikel

Tom Sykes: "Man gibt Messi auch nicht zwei linke Schuhe"

Tom Sykes: "Man gibt Messi auch nicht zwei linke Schuhe"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Chaz Davies
Teams Ducati Team Jetzt einkaufen
Urheber Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News