Superbike-WM
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
18 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
46 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
53 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
67 Tagen
R
Magny-Cours
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
81 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
88 Tagen
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
116 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Ducati gesteht: Die Panigale V4R hatte in der WSBK-Saison 2019 Übergewicht

geteilte inhalte
kommentare
Ducati gesteht: Die Panigale V4R hatte in der WSBK-Saison 2019 Übergewicht
Autor:
Co-Autor: Lorenza D'Adderio
13.02.2020, 14:12

In ihrer Debütsaison kam die Ducati Panigale V4R nicht an die Mindestgewicht-Grenze heran: Für die WSBK-Saison 2020 hat Ducati das Superbike erleichtert

Die WSBK-Saison 2020 wird für Ducati das zweite Jahr mit dem V4-Superbike. Große Änderungen gibt es nicht, denn die Homologations-Basis blieb unverändert. Unter der Verkleidung gibt es einige Detailverbesserungen. Zudem hat Ducati eine neue Schwinge gebaut und am Heck getüftelt, um mehr Haftung zu generieren. Am Gewicht haben die Ingenieure ebenfalls gearbeitet und die Panigale auf das Mindestgewicht abgespeckt.

Bereits im Vorjahr bezifferte Ducati das Gewicht der WSBK-Version mit 168 Kilogramm, dem Mindestgewicht in der Superbike-WM. Doch das war etwas voreilig. "Im Vergleich zum Vorjahr haben wir den Vorteil, mit einem Motorrad in die Saison zu starten, das wir kennen. Das ist nicht zu unterschätzen. Im vergangenen Jahr fehlte uns die Zeit, um an das erlaubte Mindestgewicht heranzukommen", gesteht Ducati-Corse-Chef Luigi Dall'Igna.

"In diesem Jahr gelang uns das. Das 2020er-Bike ist leichter. Zudem haben wir am Chassis, der Schwinge und der hinteren Aufhängung gearbeitet", erklärt Dall'Igna. Und auch beim Motor und der Kraftübertragung wurden die Erfahrungen der vergangenen Saison genutzt, um Fortschritte zu erzielen.

Fotostrecke
Liste

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team, Ducati Panigale V4

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team, Ducati Panigale V4
1/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Ducati Panigale V4 R

Ducati Panigale V4 R
2/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Auspuff: Ducati Panigale V4 R

Auspuff: Ducati Panigale V4 R
3/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Motor: Ducati Panigale V4 R

Motor: Ducati Panigale V4 R
4/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Auspuff: Ducati Panigale V4 R

Auspuff: Ducati Panigale V4 R
5/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Winglet: Ducati Panigale V4 R

Winglet: Ducati Panigale V4 R
6/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Motor: Ducati Panigale V4 R

Motor: Ducati Panigale V4 R
7/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Vorderradbremse: Ducati Panigale V4 R

Vorderradbremse: Ducati Panigale V4 R
8/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Ducati Panigale V4 R

Ducati Panigale V4 R
9/9

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Wir haben die Getriebe-Übersetzung neu berechnet. Aber das ist nicht alles. Wir haben uns auch mit einigen Details am Motor beschäftigt, um das Drehmoment an das Drehzahllimit anzupassen", erklärt der Ducati-Rennleiter. Bei 16.100 Umdrehungen pro Minute setzt der Begrenzer ein. Das entspricht dem Wert, mit dem Ducati die WSBK-Saison 2019 beendete.

Obwohl die Verkleidungsform des Serienmodells Vorbild für die WSBK-Verkleidung ist, dürfen die Teams innerhalb eines kleinen Bereichs nachjustieren. Ducati nutzt diese Freiheit: "Wir haben uns intensiv mit der Aerodynamik beschäftigt. Das war uns in den vergangenen Jahren sehr wichtig in den Meisterschaften, an denen wir teilgenommen haben."

"Die Superbike-Regeln erlauben uns nicht viele Freiheiten, doch wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten gearbeitet", erklärt Dall'Igna und verspricht: "Unsere beiden Fahrer werden diesbezüglich ein verbessertes Motorrad haben."

Mit Bildmaterial von Ducati.

Chaz Davies unter Erfolgsdruck: Hält Ducati auch 2021 an ihm fest?

Vorheriger Artikel

Chaz Davies unter Erfolgsdruck: Hält Ducati auch 2021 an ihm fest?

Nächster Artikel

Ducati bietet an: MotoGP-Rückkehr für Redding nach WSBK-Titel

Ducati bietet an: MotoGP-Rückkehr für Redding nach WSBK-Titel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Urheber Sebastian Fränzschky