Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Ducati-Winglets: Keine einheitliche Meinung unter den Fahrern

geteilte inhalte
kommentare
Ducati-Winglets: Keine einheitliche Meinung unter den Fahrern
Autor:
23.11.2019, 11:06

Alvaro Bautista ist überzeugt, dass die Winglets "nur positive Effekte haben" - Eugene Laverty sieht das anders und nennt einen großen Nachteil der Flügel

Die Ducati Panigale V4R polarisierte bei ihrem Debüt in der Superbike-WM mit ihren technischen Features nach MotoGP-Vorbild. Noch nie zuvor waren an einer WSBK-Maschine Winglets montiert. Ducati nutzte das Wissen aus der MotoGP und ließ diese Erfahrungen in das Superbike-Projekt einfließen. Aber haben die Flügelprofile nur Vorteile?

"Ich denke, dass die Flügel nur positive Effekte haben", kommentiert Ex-Ducati-Werkspilot Alvaro Bautista. "Ich fuhr diese Maschine nie ohne Flügel. Wobei, als ich stürzte und nur noch einen Flügel hatte, war es nicht gerade optimal", scherzt der Spanier.

"Bereits in der MotoGP spürte ich, dass die Flügel stark helfen. Dieses Motorrad profitiert von den Winglets", ist Bautista überzeugt. Auch nach seinem Weggang von Ducati wird Bautista nicht auf die Winglets verzichten müssen. Auch die 2020er-Honda nutzt dieses aerodynamische Hilfsmittel mehr Infos.

BMW-Neuzugang Eugene Laverty fährt 2020 wieder ohne Winglets. Der ehemalige Ducati-Pilot ist weniger stark von den Flügeln überzeugt und kritisiert das Fahrverhalten: "Es ist schwierig, das Gewicht von vorne nach hinten zu verlagern. Das liegt vielleicht an den Winglets. Das bereitete mir in der abgelaufenen Saison Schwierigkeiten."

Eugene Laverty

Eugene Laverty bereiteten die Winglets einige Schwierigkeiten

Foto: LAT

"Es ist wirklich schwierig, den Gewichtstransfer zum Heck zu meistern", stellt Laverty klar. Gleichzeitig weiß der Nordire, dass die Winglets nicht nur Nachteile haben: "Die Flügel bieten einige Vorteile. Sie machen das Motorrad in der Beschleunigungsphase sehr fahrbar, denn die Maschine neigt nicht so stark zu Wheelies. Doch ich mag es, wenn ein Motorrad beim Beschleunigen mehr Gewicht am Heck hat. Bestimmte Dinge haben immer Vorteile und Nachteile."

Selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten haben die Winglets laut Laverty eine Wirkung. "Sie funktionieren auch im zweiten und dritten Gang", so der erfahrene WSBK-Pilot. "Die lineare Leistungsentfaltung der Ducati trägt ebenfalls dazu bei, dass das Motorrad am Kurvenausgang so kontrollierbar ist. Selbst in der letzten Kurve in Katar, die man im zweiten Gang fährt, helfen die Winglets, das Vorderrad auf die Strecke zu drücken."

Mit Bildmaterial von Ducati.

Melandri über WSBK 2020: "Redding nicht so schnell wie Bautista"

Vorheriger Artikel

Melandri über WSBK 2020: "Redding nicht so schnell wie Bautista"

Nächster Artikel

Ducati V4R: Warum Scott Redding bei der Entwicklung eine große Hilfe sein wird

Ducati V4R: Warum Scott Redding bei der Entwicklung eine große Hilfe sein wird
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Urheber Sebastian Fränzschky