Düstere Wetterprognose für WSBK Assen: Droht eine Absage des Rennens?

geteilte inhalte
kommentare
Düstere Wetterprognose für WSBK Assen: Droht eine Absage des Rennens?
Autor:
12.04.2019, 16:26

Bei unter 5°C funktionieren die Pirelli-Regenreifen nicht: Jonathan Rea, Tom Sykes und Markus Reiterberger sorgen sich um die Wetterprognose für Samstag

Nach dem Trainingsauftakt in Assen wurde eifrig über die Wetterprognose für Samstag debattiert. Mit 7°C Lufttemperatur war es am Freitag schon ziemlich kalt, doch am Samstag soll es noch kälter werden. Zudem droht am Nachmittag ein Regenschauer. Im FT3 könnten die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen. Sollte es regnen, dann droht Chaos, denn die Pirelli-Regenreifen arbeiten bei der prognostizierten Kälte nicht. In der Sicherheitskommission werden am Freitagabend die Möglichkeiten besprochen.

"Wenn es bei diesen Temperaturen regnet, dann endet das hier in einem Schrottplatz", prophezeit BMW-Pilot Tom Sykes und begründet: "Die Regenreifen würden einfach nicht richtig funktionieren. Wir sollten an die Sicherheit denken. Selbst mit Slicks ist es grenzwertig. Bei Nässe wäre es ein absolutes Desaster für alle."

Fotostrecke
Liste

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team

Markus Reiterberger, BMW Motorrad WorldSBK Team
1/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Marco Melandri, GRT Yamaha WorldSBK

Marco Melandri, GRT Yamaha WorldSBK
2/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Michael van der Mark, Pata Yamaha

Michael van der Mark, Pata Yamaha
3/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team
4/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team

Ryuichi Kiyonari, Honda WSBK Team
5/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK

Sandro Cortese, GRT Yamaha WorldSBK
6/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Tom Sykes, BMW Motorrad WorldSBK Team

Tom Sykes, BMW Motorrad WorldSBK Team
7/7

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Weltmeister Jonathan Rea macht sich auch Sorgen. Nach den zwei Freien Trainings am Freitag war er aber überrascht, wie gut die Slicks bei Kälte arbeiteten. "Heute funktionierten die Reifen wirklich gut. Es ist ziemlich beeindruckend", lobt er Pirellis Reifen.

"Normalerweise bin ich einer der Fahrer, die sich auf die Bedingungen einstellen", bemerkt Rea, der mit Blick auf den Samstag besorgt ist. "Es wird ein Thema für die Sicherheitskommission. Es ist auf jeden Fall nicht ideal", grübelt er. "Selbst bei den Wintertests fahren wir nicht, wenn die Asphalttemperatur unter 15°C abfällt."

Die Veranstalter gaben am Freitag einen Spitzenwert von 15°C Asphalttemperatur an. "Die Temperaturangaben der Verantwortlichen sind völlig falsch. Es gibt immer einen großen Unterschied zwischen den Angaben im TV und den Werten, die wir messen. Es wird immer eine höhere Temperatur angegeben", stellt Rea klar.

LAT

Leere Ränge: Die niedrigen Temperaturen lockten am Freitag kaum Fans an

Foto: Assen Tribüne

"Ich mag es nicht, im Regen zu fahren. Ich werde aber nicht die Hand heben, um ein Regenrennen zu stoppen", so Rea. "Ich bin bei diesen Bedingungen immer ziemlich gut. Aber ich hasse es, im Regen zu fahren, vor allem wenn es kalt ist. Wir werden sehen, was in der Sicherheitskommission passiert. Es wird mit Sicherheit darüber gesprochen." Die Sicherheitskommission der Superbike-WM besteht aus Jonathan Rea, Chaz Davies, Eugene Laverty und Leon Camier

Markus Reiterberger kennt den TT-Kurs in Assen sehr gut. Er fuhr schon bei verschiedensten Bedingungen hier. "Regen in Kombination mit Kälte ist für die Bereifung sehr anstrengend. Es kann extrem gefährlich werden. Ich erinnere mich an 2016. Damals war es nicht viel wärmer. Es war wie auf Eis. Ich bin in die Strubben-Kurve gefahren, in der mir schon beim Umlegen das Hinterrad wegrutschte. Es war wie auf Eis mit 10 bar. Es war unfahrbar. Wenn es kalt ist und regnet, dann wird es eine richtige Herausforderung, wenn es so kommt", kommentiert der BMW-Pilot. "Schneeregen wäre das absolute Volldrama, aber selbst bei Regen und weniger als 5°C ist es richtig gefährlich."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nur 0,028s Rückstand am Freitag: Markus Reiterberger überrascht in Assen

Vorheriger Artikel

Nur 0,028s Rückstand am Freitag: Markus Reiterberger überrascht in Assen

Nächster Artikel

WSBK Assen: Alvaro Bautista auf Pole, Markus Reiterberger in Reihe eins

WSBK Assen: Alvaro Bautista auf Pole, Markus Reiterberger in Reihe eins
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Assen
Urheber Sebastian Fränzschky
Hier verpasst Du keine wichtige News