präsentiert von:

Ex-Weltmeister Sandro Cortese wird Yamaha-Markenbotschafter

Sandro Cortese kehrt zu Yamaha zurück, vorerst aber nur als Markenbotschafter: Im R3-Cup kümmert sich der Deutsche um die Nachwuchsarbeit

Ex-Weltmeister Sandro Cortese wird Yamaha-Markenbotschafter

Sandro Cortese und Yamaha sind wieder vereint. Cortese übernimmt bei Yamaha mit sofortiger Wirkung die Rolle des Markenbotschafters im Bereich Rennsport. Der ehemalige Moto3-Weltmeister soll sich um die Nachwuchsarbeit kümmern und den Yamaha-R3-Cup betreuen.

"Ich freue mich sehr, auch in Zukunft weiterhin Teil der Yamaha Familie sein zu dürfen", kommentiert Sandro Cortese, der in der Saison 2018 mit Yamaha die Supersport-WM gewann. "2018 durfte ich mit Yamaha meinen größten Erfolg feiern. Die Marke ist etwas besonders und es ist ein tolles Gefühl, sie in Deutschland vertreten zu dürfen."

"Ich freue mich sehr auf gemeinsame Veranstaltungen und vor allem auf die Zusammenarbeit mit den Nachwuchspiloten des R3-Cups", bemerkt der Berkheimer, der für die Superbike-WM-Saison 2021 keinen Platz finden konnte. Nach seinem schweren Unfall in Portimao verpasste Cortese im Vorjahr die folgenden Rennevents.

"Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Sandro einen tollen Mann aus den Reihen der Yamaha-Fahrer als Markenbotschafter gewinnen konnten", erklärt Marcel Driessen, der Yamaha-Deutschland-Chef. "Sandro ist ein sympathischer, bescheidener und ehrgeiziger junger Mann, der perfekt zu den Werten von Yamaha passt."

"Er hat Großes für den deutschen Motorradrennsport geleistet. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm. Auch für den R3-Cup ist Sandro eine absolute Bereicherung. Die jungen Fahrer werden einiges von ihm lernen können und spürbar von seiner Erfahrung profitieren", ist Marcel Driessen überzeugt.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK-Test Barcelona: Jonathan Rea vorn, Jonas Folger beim BMW-Debüt Siebter

Vorheriger Artikel

WSBK-Test Barcelona: Jonathan Rea vorn, Jonas Folger beim BMW-Debüt Siebter

Nächster Artikel

Gelungener Testauftakt trotz Sturz: Jonas Folger harmoniert mit seiner BMW

Gelungener Testauftakt trotz Sturz: Jonas Folger harmoniert mit seiner BMW
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Sandro Cortese
Urheber Sebastian Fränzschky