Go-Eleven-Ducati in Jerez: Tommy Bridewell ersetzt Eugene Laverty

Eugene Laverty fällt nach seinem doppelten Handgelenksbruch für das Wochenende in Spanien aus: BSB-Star Tommy Bridewell übernimmt erneut die Ducati

Go-Eleven-Ducati in Jerez: Tommy Bridewell ersetzt Eugene Laverty

Nach seinem überraschenden Einsatz in Imola erhält Tommy Bridewell in Jerez erneut die Chance, sich auf der WM-Bühne zu behaupten. Der BSB-Pilot übernimmt beim WSBK-Lauf in Südspanien die Ducati Panigale V4R von Go-Eleven-Stammpilot Eugene Laverty, der voraussichtlich erst in Misano wieder ins Geschehen eingreifen kann.

"Ich bin sehr froh und gespannt, auf der WSBK-Bühne eine weitere Chance zu bekommen. In Imola waren wir sehr in Eile, doch wir leisteten gute Arbeit", bemerkt Bridewell, der am Freitagabend von England nach Italien reiste, um Laverty am Samstag und am Sonntag zu ersetzen.

Weiterlesen:

Trotz der mangelnden Trainingszeit hinterließ der Ersatzpilot einen positiven Eindruck und fuhr in Lauf eins als Zwölfter in die Punkte. "Ich erwarte, in Jerez stärker zu sein. Wir haben hart gearbeitet, um die neue Ducati V4R zu verstehen. Ich fühle mich großartig auf der Maschine. Sobald ich mich wieder an die Werkselektronik gewöhnt habe, können wir hart pushen", kommentiert Bridewell.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
BMW S1000RR für WSBK 2020: Kommt ein radikales Homologationsmodell?

Vorheriger Artikel

BMW S1000RR für WSBK 2020: Kommt ein radikales Homologationsmodell?

Nächster Artikel

Moriwaki-Honda: Leon Camier fällt für Jerez aus

Moriwaki-Honda: Leon Camier fällt für Jerez aus
Kommentare laden