präsentiert von:

Honda CBR1000RR-R Fireblade: Alvaro Bautistas neues Superbike für 2021

Im Rahmen des Superbike-Tests in Barcelona präsentiert Honda die neue Fireblade für die WSBK-Saison 2021: Gelingen im zweiten Jahr die ersten Siege?

Honda CBR1000RR-R Fireblade: Alvaro Bautistas neues Superbike für 2021

Honda hat pünktlich vor dem großen Barcelona-Test die neue Fireblade präsentiert. Im zweiten Jahr mit der neuen RR-R sollen die ersten Siege folgen. Alvaro Bautista brachte Honda im Vorjahr zurück aufs Podium, beendete die Saison aber nur auf der neunten Saison, punktgleich mit HRC-Teamkollege Leon Haslam.

Fotos: Honda-Präsentation für die Superbike-WM 2021

Für Bautista ist es die mittlerweile dritte Saison in der Superbike-WM. Der Spanier, der bis Ende 2018 in der MotoGP fuhr, erlebte 2019 eine fulminante Debütsaison. Mit der damals brandneuen Ducati Panigale V4R fuhr er zu Saisonbeginn von Sieg zu Sieg und sah wie der zukünftige Weltmeister aus. Doch eine Reihe von Stürzen warf Bautista zurück.

Trotz der vielen Siege mit der V4-Ducati entschied sich Bautista dazu, das Team nach nur einer Saison zu verlassen und bei Honda ein Teil des neuen CBR1000RR-R-Projekts zu werden. Die WSBK-Saison 2020 war für Honda ein Lernjahr. Bautistas Saison-Highlight war ein dritter Platz beim Renn-Wochenende in Aragon.

Kleine Detailverbesserungen mit großer Wirkung?

Im Winter konnte Bautista die neuen Entwicklungen von HRC bereits testen. "Wir sind mit der neuen CBR sehr zufrieden. Die Änderungen im Vergleich zum Vorjahr sind geringfügig, doch die Basis ist besser. Zudem haben wir mehr Erfahrungswerte", bemerkt der Spanier. "Ich denke, dass wir um bessere Ergebnisse kämpfen können. Natürlich wären Siege toll."

Leon Haslam ist auch in diesem Jahr Teamkollege von Alvaro Bautista. Im Vorjahr sammelten beide HRC-Piloten 113 Punkte. Mit den Plätzen neun und zehn dürften die HRC-Verantwortlichen im zweiten Jahr des Projekts aber nicht zufrieden sein. Gefordert werden Laufsiege. Offen ist, ob Honda ein Kandidat für den WM-Titel ist.

Kann Leon Camier das Team zu Siegen führen?

Verstärkt wird das Honda-Werksteam in der neuen Saison durch Leon Camier, der die Rolle des Teammanagers übernimmt. Der ehemalige WSBK-Pilot entschied sich, seine aktive Karriere finale zu beenden und das Angebot von Honda anzunehmen, Teammanager zu werden.

Alvaro Bautista, Leon Haslam

Alvaro Bautista, Teammanager Leon Camier und Leon Haslam

Foto: HRC

"Leon Camier stieß als Teammanager zum Projekt und teilt seine Erfahrungen mit uns", bemerkt HRC-Renndirektor Tetsuhiro Kuwata, der große Erwartungen für 2021 hat: "Die Zusammenarbeit zwischen der MotoGP-Abteilung und dem WSBK-Projekt wurde vorangetrieben, vor allem im Bereich Elektronik."

"Hinter den Kulissen wird intensiv gearbeitet, am Motor, dem Fahrwerk und der Elektronik", kommentiert Teammanager Leon Camier. "Wir können in diesem Jahr bessere Ergebnisse erwarten. Davon bin ich überzeugt."

"Das Ziel ist der Gewinn der Meisterschaft", erklärt Ex-Racer Leon Camier. "Doch wir müssen realistisch sein. Es ist noch Zeit nötig für weitere Entwicklungen. Wir werden auf jeden Fall einen Schritt machen. Wir streben Siege an."

Mit Bildmaterial von HRC.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK 2021: Übersicht über die Fahrer und Teams der Superbike-WM

Vorheriger Artikel

WSBK 2021: Übersicht über die Fahrer und Teams der Superbike-WM

Nächster Artikel

WSBK 2021: Dritte Honda CBR1000RR-R Fireblade bereichert das Superbike-Feld

WSBK 2021: Dritte Honda CBR1000RR-R Fireblade bereichert das Superbike-Feld
Kommentare laden