Loris Baz: Wo steht BMW in der Superbike-WM?

geteilte inhalte
kommentare
Loris Baz: Wo steht BMW in der Superbike-WM?
Autor: Sebastian Fränzschky
04.07.2018, 06:31

Loris Baz ist überzeugt, dass BMW mit mehr Werks-Support in der Superbike-WM erfolgreich wäre – 2012 war die S1000RR laut Baz das beste Motorrad

Das Superbike-WM-Projekt von BMW ging als gescheitert in die Geschichte der WSBK ein. Obwohl die Münchner große Anstrengungen unternahmen, die S1000RR auf der Weltbühne zum Titel zu führen, stand man jahrelang mit leeren Händen da und zog Ende 2012 den Stecker. Fortan vertraute BMW auf die Kundenteams, doch gegen die engagierten Werke von Kawasaki und Ducati war man chancenlos. Jahr für Jahr ging es weiter nach unten. In diesem Jahr ist nur noch eine BMW vertreten. Die Ergebnisse waren bisher durchwachsen.

Althea-Pilot Loris Baz hält die BMW-Fahne hoch. Der Franzose erinnert sich an die Anfänge des BMW-Projekts in der Superbike-WM: "Zu Beginn hatte BMW mit Troy (Corser) und Ruben (Xaus) einige Probleme", spielt Baz im Gespräch mit 'Motorsport.com' die Saison 2009 an. "Sie mussten sich an alles gewöhnen. Im Vergleich zur Superstock-Meisterschaft gab es einige Dinge, die sie lernen mussten. Die Rennen waren länger und das Niveau höher. Doch am Ende waren sie sehr schnell."

"In der letzten Saison, in der sie das Werksteam hatten, verpassten sie den Titel ganz knapp. Bei den finalen Rennen gab es Probleme, Marco (Melandri) stürzte. Zu dieser Zeit war die BMW das beste Motorrad. Sie hätten die WM gewinnen können. Dann würden wir jetzt sagen, dass BMW gute Arbeit geleistet hat. Der Unterschied zwischen großartig und nicht ganz genug ist gering", weiß der ehemalige MotoGP-Fixstarter.

"Es ist sehr schade, dass sie sich werksseitig aus der Serie herausgezogen haben. Mit einer Werksmaschine wären sie ohne Zweifel stark", prophezeit Baz, der große Hoffnungen in das neue Management im Hause BMW steckt. Die Personalwechsel lassen hoffen, dass sich die Münchner wieder stärker im Motorsport engagieren.

"Ich mag die Basis der Maschine", betont Baz. "Das Motorrad ist gut, auch wenn es alt ist. Der Motor ist gut, das Gefühl für das Vorderrad ebenfalls. Uns fehlt Haftung und die Elektronik ist nicht so gut wie die der anderen Hersteller. Das können wir aber verbessern."

In der laufenden Saison kämpfte Baz oft mit stumpfen Waffen. Doch der 25-Jährige lässt sich nicht unterkriegen: "Die Erwartungen sind nach wie vor hoch. Ich weiß, wie hoch mein Level hier in der Superbike-WM war. Doch man braucht das richtige Material und die nötige Zuversicht, um Rennen zu gewinnen. In dieser Position befinden wir uns nicht. Ich erwartete, dass wir von Beginn an in den Top 5 kämpfen können, doch wir konnten uns im Winter nicht so stark steigern wie unsere Gegner. Dann kam in Australien die Verletzung dazu und in Thailand gab es Probleme mit dem Motorrad. Es lief zu Beginn der Saison nicht gut, doch die Motivation ist nach wie vor hoch. Wir möchten vorne mitmischen."

Althea setzt in diesem Jahr nur noch eine BMW ein. Ein Nachteil? "Es gibt Vorteile, aber auch Nachteile. Negativ ist, dass man keine Daten vergleichen kann, um zum Beispiel die Elektronik zu verbessern. Positiv ist, dass man sich nicht in Meinungen verstrickt. Wenn der Teamkollege einen anderen Fahrstil hat, kann das einen negativen Einfluss haben. Das Team bevorzugt es, mit einem Fahrer anzutreten. Das haben sie in der Vergangenheit erfolgreich gezeigt", deutet Baz auf den WM-Titel 2011 hin.

"Die Basis der Maschine ist gut. Das Motorrad vermittelt sehr viel Gefühl für das Vorderrad. Es ist diesbezüglich eine der besten Maschinen, die ich je fuhr. Doch wir betreiben kein Werks-Engagement, wie Ducati, Kawasaki oder Yamaha. Jeder weiß, wie wertvoll es ist, ein Werk hinter dem Projekt zu haben, das sich um die Probleme kümmert", so Baz.

Nächster Superbike-WM Artikel
Superbike-WM 2018 Misano: TV-Übertragung & Livestream

Previous article

Superbike-WM 2018 Misano: TV-Übertragung & Livestream

Next article

Ex-Teamkollegen: Was Loris Baz zu Tom Sykes' Leistungen sagt

Ex-Teamkollegen: Was Loris Baz zu Tom Sykes' Leistungen sagt

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Loris Baz
Urheber Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News