17 Tage nach dem Unfall: Max Biaggi verlässt Intensivstation

Motorrad-Star Max Biaggi ist auf dem Weg der Besserung. 17 Tage nach seinem Supermoto-Unfall und am Tag seines 46. Geburtstags verließ er die Intensivstation.

"Das ist das allerbeste Geschenk", schrieb Biaggi auf Twitter. "Vielen Dank für alle guten Wünsche und die Anteilnahme, die ich täglich erfahren durfte. Ich liebe euch alle."

Biaggi hatte sich sowohl das Schlüsselbein als auch einige Rippen gebrochen. Aufgrund seiner Brustverletzungen litt der Italiener an einem sogenannten Pneumothorax-Syndrom – an eingeschränkter Atmung.

Schon in wenigen Tagen soll Biaggi das San-Camillo-Krankenhaus in Rom komplett verlassen und seine Rehabilitation beginnen können.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Fahrer Max Biaggi
Artikelsorte News
Tags biaggi, crash, intensivstation, krankenhaus, rehabilitation, supermoto, unfall, verletzung