Nach schwerem Sturz im Supersport-Rennen: WSBK Lauf 1 in Jerez abgesagt!

Die Verantwortlichen der Superbike-WM geben nach einem schweren Sturz im Supersport-300-Rennen die Absage aller weiteren Rennen am Samstag bekannt

Nach schwerem Sturz im Supersport-Rennen: WSBK Lauf 1 in Jerez abgesagt!

Das Fahrerlager der Superbike-WM steht unter Schock. Beim ersten Lauf der Supersport-300-WM in Jerez kam es in der Schlussphase zu einem Massensturz, bei dem sich Yamaha-Pilot Dean Berta Vinales schwer verletzt hat. Das Rennen wurde daraufhin abgebrochen.

Die Piloten der Superbike-WM bereiteten sich wie gewohnt auf den Start des Samstags-Rennens vor. Zuerst war von einer Verzögerung des Starts die Rede. Noch bevor die Boxenampel auf grün schaltete, folgte die Nachricht, dass alle weiteren Rennen am Samstag abgesagt werden.

Als Grund wurde der Sturz von Dean Berta Vinales aufgeführt. Der 15-jährige Spanier startet in diesem Jahr für das Supersport-300-Team von Angel Vinales, den Vater von MotoGP-Pilot Maverick Vinales. Dean Berta Vinales ist einer der Cousins von Maverick Vinales.

Update:
Um 15:11 Uhr verkündeten die Verantwortlichen der Superbike-WM, dass Dean Berta Vinales beim Unfall tödlich verunglückt ist (mehr Informationen).

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Jerez: Razgatlioglu auf Pole, BMW-Trio nur in der fünften Startreihe

Vorheriger Artikel

WSBK Jerez: Razgatlioglu auf Pole, BMW-Trio nur in der fünften Startreihe

Nächster Artikel

Todesfall in Jerez: Dean Berta Vinales verunglückt im Supersport-300-Rennen

Todesfall in Jerez: Dean Berta Vinales verunglückt im Supersport-300-Rennen
Kommentare laden