Superbike-WM
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Reiterberger gehen die Optionen aus: Savadori unterschreibt bei Pedercini

geteilte inhalte
kommentare
Reiterberger gehen die Optionen aus: Savadori unterschreibt bei Pedercini
Autor:
24.09.2019, 09:41

Lorenzo Savadori einigt sich mit Pedercini-Kawasaki für die WSBK-Saison 2020 - Damit schließt sich für Markus Reiterberger eine weitere Tür in der Superbike-WM

Für Markus Reiterberger hat sich mit Blick auf die Superbike-WM-Saison 2020 eine weitere Option zerschlagen. Lorenzo Savadori wurde im Pedercini-Team als zweiter Fahrer neben Jordi Torres bestätigt. Reiterberger zählte zu den Kandidaten für die zweite ZX-10RR des privaten Kawasaki-Teams.

Savadori ist in der Superbike-WM kein Unbekannter. Zuletzt fuhr der Italiener für das Milwaukee-Aprilia-Team von Shaun Muir, verlor nach dem Wechsel von Aprilia zu BMW aber seinen Platz im Team. Mit Pedercini arbeitete Savadori bereits 2013 und 2014 zusammen.

"Ich freue mich, wieder in die Superbike-WM zurückzukehren. Besonders freue ich mich, eine Kawasaki zu fahren, die vom Pedercini-Team vorbereitet wird", kommentiert Savadori. "Es wird ein tolles Abenteuer. Ich werde natürlich alles geben. Ich bedanke mich bei Lucio, der mir diese Chance gegeben und mich herzlich willkommen hat."

Teamchef Lucio Pedercini freut sich, ab 2020 zwei Fahrer auszurüsten und traut Savadori und Torres einiges zu: "Jordi und Lorenzo bilden eine sehr starke Fahrerpaarung. Ich habe Lorenzo immer verfolgt. Nach den Jahren in der Superstock-Meisterschaft haben wir seinen Wert nie in Frage gestellt."

Mit Bildmaterial von Pedercini.

Alvaro Bautista hofft, mit Honda "von Beginn an um Siege zu kämpfen"

Vorheriger Artikel

Alvaro Bautista hofft, mit Honda "von Beginn an um Siege zu kämpfen"

Nächster Artikel

"Unglaublich" - Jonathan Rea staunt über die Wende im WM-Kampf 2019

"Unglaublich" - Jonathan Rea staunt über die Wende im WM-Kampf 2019
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Markus Reiterberger
Urheber Sebastian Fränzschky