Sandro Cortese in Portimao: Jerez-Probleme überwunden?

Nach dem enttäuschenden Renn-Wochenende in Jerez ist Pedercini-Kawasaki-Pilot Sandro Cortese zuversichtlich, dass es beim WSBK-Event in Portimao besser läuft

Sandro Cortese in Portimao: Jerez-Probleme überwunden?

Das WSBK-Wochenende in Jerez möchte Kawasaki-Pilot Sandro Cortese am liebsten schnell aus seinen Erinnerungen streichen. Magere vier Punkte sammelte der ehemalige Supersport-Weltmeister beim zweiten WSBK-Event des Jahres (mehr Infos) und rutschte in der Fahrerwertung auf die 14. Position ab. Am Wochenende geht es direkt weiter. Die Superbike-WM gastiert in Portimao. Cortese ist zuversichtlich, dass es in Portugal besser läuft.

"Ich bin unglaublich froh, dass es gleich mit dem nächsten Rennwochenende weitergeht. Wir haben lange genug auf den Neustart der Saison warten müssen. Außerdem war Jerez ein schwieriges Wochenende für uns. Unsere Erwartungen waren höher, das ist ganz klar", kommentiert der Berkheimer.

Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
1/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
2/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
3/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
4/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
Sandro Cortese, Outdo Kawasaki TPR
5/5

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Daher kann es nur gut sein, gleich weitermachen zu können. Ich freue ich mich also riesig auf die bevorstehende Herausforderung", so Cortese. "Portimao ist einfach hammerartig, eine Runde ist vom ersten bis zum letzten Meter ein atemberaubendes Erlebnis. Bereits die Streckenbesichtigung zu Fuß hinterlässt einen unvergleichbaren Eindruck."

"Darüber hinaus sind die Bedingungen dieses Mal ungleich besser als am vergangenen Wochenende in Jerez. Gottseidank ist es nicht so heiß, die Temperaturen sind deutlich angenehmer", atmet Cortese auf. "Aus sportlicher Sicht wollen wir dort anknüpfen, wo wir zuletzt aufgehört haben."

"Wir haben mit jeder Session sehr viele wertvolle und wichtige Informationen gesammelt und ich denke, wir haben mittlerweile alle Daten gut ausgewertet. Aus diesem Grund werden wir nun in die richtige Richtung arbeiten. Ich bin daher guter Dinge, dass wir uns an diesem Wochenende steigern werden", bemerkt der Pedercini-Pilot.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ducati 2021: Chaz Davies empfiehlt sich, aber Ducati-Junior macht Druck
Vorheriger Artikel

Ducati 2021: Chaz Davies empfiehlt sich, aber Ducati-Junior macht Druck

Nächster Artikel

"Ist sehr wichtig" - Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta stellt sich hinter die WSBK

"Ist sehr wichtig" - Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta stellt sich hinter die WSBK
Kommentare laden