Superbike-WM
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
32 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
46 Tagen
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
67 Tagen
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
88 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
116 Tagen
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
137 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
151 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
165 Tagen
R
Magny-Cours
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
179 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
186 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
200 Tagen
Details anzeigen:

Stefan Nebel (ServusTV): Reddings Psychospiele könnten Rea provozieren

geteilte inhalte
kommentare
Stefan Nebel (ServusTV): Reddings Psychospiele könnten Rea provozieren
Autor:
23.02.2020, 08:08

Scott Redding nimmt vor seiner WSBK-Debütsaison kein Blatt vor den Mund: Stefan Nebel analysiert zusammen mit Max Neukirchner die Situation bei Ducati

Mit Scott Redding wird die Superbike-WM um einen charismatischen Fahrer mit MotoGP-Vergangenheit bereichert. Bereits vor dem Saisonstart hielt sich Redding nicht zurück und sagte seinen Gegnern den Kampf an.

Bei Ducati findet der BSB-Champion das Material vor, das nötig ist, um Kawasaki-Pilot Jonathan Rea herauszufordern. Wir haben uns exklusiv mit Max Neukirchner und Stefan Nebel unterhalten und die Situation bei Ducati analysiert.

Für Max Neukirchner ist Redding derjenige, der 2020 für Überraschungen sorgen könnte. "Ich denke, dass er mit der Ducati super zurechtkommen wird. Er sollte Rea auf jeden Fall unter Druck setzen können", prognostiziert Neukirchner, der in der Vergangenheit Siege in der Superbike-WM feiern konnte.

Max Neukirchner

Max Neukirchner fuhr viele Jahre in der WSBK und gewann zwei Rennen

Foto: MR Racing Team

Aber auch Chaz Davies dürfte 2020 wieder öfter an der Spitze zu finden sein als im Vorjahr, vermutet Neukirchner: "Gegen Ende der Saison 2019 sah man, dass Chaz Davies immer besser zurechtkam. Er fuhr Podestplätze heraus. Ich glaube, dass er permanent in die Top 5 fahren kann. Da bin ich mir sicher."

Ducati mit beiden Fahrern siegfähig?

Nachdem Davies zu Beginn der Saison 2019 regelmäßig im Teamduell mit Alvaro Bautista den Kürzeren zog, kämpfte sich der Waliser gegen Ende des Jahres wieder näher heran. Auch ServusTV-Experte Stefan Nebel geht davon aus, dass es bei Ducati keine so großen Unterschiede geben wird wie Anfang 2019.

"Ich denke, es wird ein bisschen ausgeglichener sein", vermutet Nebel. "Die Ducati war im vergangenen Jahr erst drei Monate alt, als in die Saison gestartet wurde. Das darf man nicht vergessen. Man konnte eigentlich nicht damit rechnen, dass dieses Motorrad inklusive Bautista so krass einschlägt."

Scott Redding, Chaz Davies

Ducati 2020: Scott Redding und Chaz Davies

Foto: Ducati

"Die beiden ersten Saisondrittel waren sehr beeindruckend, insbesondere von Bautista. Als dieser Flow verloren ging, dauerte es eine ganze Weile, bis man wieder erfolgreich war. Jetzt hat Ducati aber ein Jahr Erfahrung. Das bringt Ruhe rein", erklärt Nebel.

Wie reagiert Jonathan Rea auf Scott Reddings Spielchen?

Der ServusTV-Experte freut sich auf das Duell Rea gegen Redding: "Jonathan Rea kann sich extrem fokussieren. Er ist derjenige, der im vergangenen Jahr bewiesen hat, dass er sich nicht aus der Ruhe bringen lässt, nicht auf die Art und Weise. Irgendwo hat aber jeder einen schwachen Punkt."

"Ich glaube, dieses flapsige und etwas übertriebene Verhalten von Redding und seine Art, wie er mit Niederlagen aber auch Siegen umgeht, könnte Rea schon nerven, wenn er häufig genug besiegt wird", vermutet Nebel. "Wenn Redding merkt, dass er ihn damit provozieren kann, dann ist er in seinem Kopf drin. Und dann wird es interessant."

Chaz Davies, Scott Redding

WSBK-Rookie Scott Redding nimmt kein Blatt vor den Mund

Foto: Motorsport Images

"Man kennt das aus der MotoGP vom Doktor", spielt Nebel die Psychospiele von Valentino Rossi an. "Wenn man bei seinem Teamkollegen oder bei seinem Gegner lang genug am Schädel bohrt, dann kann das am Ende des Tages nach 20 Runden der eine Meter sein, den man weiter vorne ist. Ich erwarte sehr enge Rennen, sehr taktisch wichtige Rennen."

Stefan Nebel erwartet teaminterne Spannungen

"Die Fahrer haben alle ein sehr großes Ego. Es wird bunter als je zuvor. Vor allem die Sprintrennen dürften noch zugespitzter sein als im Vorjahr. Ich fand es im Vorjahr schon gut, dass sich die Fahrer trotz der halben Punkte nicht zurückgehalten haben, erwarte aber, dass es in diesem Jahr noch einmal eine andere Nummer wird", so Nebel.

Redding kennt die Ducati Panigale V4R aus der Britischen Meisterschaft. Diese Erfahrungen werden dem WSBK-Rookie helfen. "In der BSB auf den speziellen Strecken sollte man schon ein gewisses Vertrauen für das Motorrad haben. Redding wird ein sehr großer Herausforderer, wenn er auf den etwas normaleren WSBK-Kursen genau so gut zurechtkommt mit seinem Motorrad", ist Nebel überzeugt.

"Wenn Chaz Davies mitgezogen wird und man sich im Team gut versteht, dann kann ich mir vorstellen, dass Davies in der zweiten Saison mit dem V4-Superbike und dank der Rückendeckung von Ducati vorn mitmischen kann. Schwer zu sagen, wer von den beiden die Nase vorn haben wird", grübelt Nebel, der sich gut vorstellen kann, dass sich die beiden Briten in die Quere kommen: "Ich glaube, dass es eher Unruhe zwischen Redding und Davies geben kann als zwischen Rea und Lowes. Ich bin gespannt, wie Ducati damit umgeht."

Mit Bildmaterial von Ducati.

Riskante Taktik: Setzt Kawasaki Jonathan Reas Titelverteidigung aufs Spiel?

Vorheriger Artikel

Riskante Taktik: Setzt Kawasaki Jonathan Reas Titelverteidigung aufs Spiel?

Nächster Artikel

WSBK-Test Australien: Razgatlioglu vorn, die Top 3 innerhalb von 0,037 Sekunden

WSBK-Test Australien: Razgatlioglu vorn, die Top 3 innerhalb von 0,037 Sekunden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Jonathan Rea , Scott Redding
Urheber Sebastian Fränzschky