Superbike-WM WorldSBK: Jonathan Rea gewinnt Lauf 2 in Laguna Seca

Kawasaki-Doppelerfolg im Sonntagsrennen des USA-Wochenendes der Superbike-WM: Jonathan Rea siegt vor Tom Sykes, Chaz Davies komplettiert das Podium.

Das USA-Wochenende der Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK) ist mit je einem Sieg für Ducati und Kawasaki über die Bühne gegangen. Nach dem Triumph von Ducati-Pilot Chaz Davies in Rennen 1 am Samstag war Rennen 2 am Sonntag eine klare Angelegenheit für Kawasaki.

Titelverteidiger Jonathan Rea siegte vor Teamkollege Tom Sykes. Samstagssieger Davies machte als 3. das Podest komplett. Rea steht nun bereits bei 9 Saisonsiegen 2017 und fährt voll auf Kurs zu seinem 3. WM-Titel in Folge.

Bildergalerie: Superbike-WM in Laguna Seca

Kawasaki-Duo aus Reihe 3 nach einer Runde auf 1 und 2

Marco Melandri (Ducati) startete dank seines am Samstag erzielten 4. Platzes von der Pole-Position ins Sonntagsrennen. Auf den ersten Metern hielt der Italiener noch die Führung, doch schon in Kurve 4 übernahm der von Position 7 gestartete Tom Sykes das Kommando.

Am Ende der 1. Runde lagen gar beide Kawasaki-Bikes vorn, denn Jonathan Rea hatte vom 8. Startplatz kommend genau wie Sykes in kürzester Zeit 6 Piloten überholt. Chaz Davies beendete die 1. Runde vom 9. Startplatz kommend auf Rang 5.

In der 3. Runde ging Rea in Kurve 3 an Sykes vorbei und übernahm die Führung. In Runde 6 zog Davies an Xavi Fores (Barni-Ducati) vorbei auf Rang 3 nach vorn. Somit waren die 3 Protagonisten der Superbike-WM trotz der umgekehrten Startaufstellung schon früh im Rennen abermals auf Podestkurs unterwegs.

An der Reihenfolge in den Top 3 änderte sich bis zum Fallen der Karierten Flagge nach 25 Runden nichts mehr. Rea siegte mit 2,8 Sekunden Vorsprung auf Sykes. Hinter Davies wurden die Top 5 von Melandri und Fores abgerundet. Die 2. Hälfte der Top 10 wurde von Eugene Laverty (Milwaukee-Aprilia; 6.) angeführt.

Ergebnis: Rennen 2 in Laguna Seca

Honda wieder mit 2 Fahrern

Indes mussten die beiden Althea-BMW-Teamkollegen Raffaele de Rosa und Jordi Torres nach individuellen Stürzen ebenso aufgeben wie Leon Camier, der seine in Erinnerung an Nicky Hayden lackierte MV Agusta mit technischem Defekt abstellen musste.

Apropos Nicky Hayden: Honda setzte an diesem Wochenende erstmals seit dem tödlichen Verkehrsunfall von "Kentucky Kid" wieder 2 Bikes ein. Der 24-jährige US-Amerikaner Jake Gagne fuhr als Hayden-Ersatz an seinem Debütwochenende in der Superbike-WM zweimal auf Platz 15.

Honda-Stammfahrer Stefan Bradl brachte Platz 11 über die Linie – auch für ihn die gleiche Platzierung wie schon am Samstag. Derweil ist noch offen, ob Gagne weiterhin für seinen verunglückten Landsmann Hayden fahren wird oder aber ob ab dem nächsten Rennwochenende ein anderer Fahrer übernimmt.

Die nächste Station im Kalender der Superbike-WM 2017 ist nach der Sommerpause der Lausitzring in Deutschland am 18. bis 20. August.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Veranstaltung Laguna Seca
Rennstrecke Mazda Raceway Laguna Seca
Fahrer Tom Sykes , Chaz Davies , Jonathan Rea
Teams Kawasaki Racing
Artikelsorte Rennbericht
Tags jonathan rea, kawasaki, laguna seca, rennen 2, sonntag, superbike-wm, usa, worldsbk