Superbike-WM 2018 erstmals auf neuer Strecke in Argentinien am Start

geteilte inhalte
kommentare
Superbike-WM 2018 erstmals auf neuer Strecke in Argentinien am Start
David Gruz
Autor: David Gruz , Editorial assistant
Übersetzung: Mario Fritzsche
09.04.2017, 16:14

Auf dem Autodromo Villicum, einer neuen Rennstrecke in Argentinien, gibt es in der Saison 2018 erstmals ein Rennwochenende der Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK).

Das Logo der Superbike-WM
Streckenlayout: Autodromo Villicum
Start zu Rennen 1
Carmelo Ezpeleta, Dorna-Chef; Sergio Uñac, Gouverneur der Provinz San Juan
Atmosphäre in Argentinien

Die Superbike-WM betrifft in der Saison 2018 Neuland, indem sie erstmals in Argentinien gastiert. Gefahren wird allerdings nicht in Termas de Rio Hondo, wo die Motorrad-WM mit ihrer Königsklasse MotoGP seit 2014 Jahr für Jahr gastiert.

Stattdessen wird die Superbike-WM auf dem gegenwärtig im Bau befindlichen 4,7 Kilometer langen Autodromo Villicum in der argentinischen Provinz San Juan antreten.

"Es ist uns eine große Freude, dieses neue Rennen für die WorldSBK in Argentinien bekanntgeben zu dürfen", so Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta, und weiter: "Ein neues Rennen im Kalender ist immer willkommen, aber in diesem Fall ist es etwas ganz Besonderes, weil es nach mehr als 25 Jahren Geschichte der Superbike-WM das erste Mal sein wird, dass die Serie in Argentinien gastiert."

Als Termin wird Oktober 2018 anvisiert. Argentinien wird neben Australien, Thailand, USA und Katar das 5. Gastgeberland der Superbike-WM in Übersee sein.

Nächster Superbike-WM Artikel

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Urheber David Gruz
Artikelsorte News