Superbike-WM Aragon: Chaz Davies beendet Siegesserie von Jonathan Rea

Ducati-Pilot Chaz Davies rehabilitiert sich im Motorland Aragon für seinen Sturz vom Samstag und holt seinen 1. Saisonsieg – Jonathan Rea diesmal knapp geschlagen.

Die Siegesserie von Jonathan Rea (Kawasaki) in der Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK) 2017 ist gerissen. Im 6. Saisonrennen, dem 2. Lauf im Motorland Aragon in Alcaniz, triumphierte am Sonntag Chaz Davies (Ducati), nachdem er am Samstag 2 Runden vor Schluss in Führung liegend gestürzt war.

"Das haben wir gebraucht nach dem Desaster am Freitag (technischer Defekt im Training; Anm. d. Red.) und am Samstag. Das Wochenende jetzt so abzuschließen, ist fantastisch", freut sich Davies über den 1. Saisonsieg für sich und Ducati.

Bildergalerie: Superbike-WM im Motorland Aragon

Jonathan Rea erstmals 2017 geschlagen

Derweil musste sich Rea diesmal mit 0,483 Sekunden Rückstand mit Platz 2 zufriedengeben, nachdem er eingangs der Gegengerade der letzten Runde kurz an Davies vorbeigegangen war, die Linie aber nicht halten konnte.

"Er baute ein paar Fehler ein, aber keine, von denen ich hätte profitieren können", bekennt Rea in Anspielung auf Davies. In der Weltmeisterschaft liegt der Titelverteidiger in Diensten des Kawasaki-Teams weiterhin komfortabel in Führung, auch wenn er nach zuvor 5 Siegen in Folge nun seine 1. Niederlage 2017 einstecken musste

Marco Melandri erneut auf dem Podest

Platz 3 hinter Davies und Rea ging nach 18 Rennrunden an Marco Melandri (Ducati). "Ein Podestplatz ist immer schön. Anfangs dachte ich, Jonathan fährt auf und davon, doch ich konnte dranblieben. Nach ein paar Runden verlor ich aber Grip und Chaz übernahm", so Melandri, für den es in seiner Comeback-Saison in der Superbike-WM im 6. Rennen der 3. Podestplatz ist.

Alex Lowes (Yamaha) legte von der Pole-Position los, weil er das Samstagsrennen auf Platz 4 beendet hatte. Nach anfänglicher Führung vor Teamkollege Michael van der Mark wurde Lowes aber schon in Runde 4 von dem vom 9. Startplatz kommenden Rea an der Spitze abgelöst.

Rea wurde 6 Runden vor Schluss von Davies überholt und schaffte es diesmal nicht, den Ducati-Piloten zu bezwingen, nachdem sein Angriff in der letzten Runde fehlschlug.

Während Polesitter Lowes noch bis auf Platz 13 abrutschte, kam Yamaha-Teamkollege van der Mark auf Platz 5 hinter Tom Sykes (Kawasaki; 4.) ins Ziel.

Ergebnis: Lauf 2 am WorldSBK-Wochenende im Motorland Aragon

Nichts zu holen für Bradl, Hayden, Reiterberger

Stefan Bradl (Honda) ging von Startplatz 6 ins Rennen, weil er das Samstagsrennen auf Platz 9 beendet hatte. Mit Endergebnis Platz 12 konnte sich der ehemalige MotoGP-Pilot aber nicht in der Spitzengruppe halten.

Bradls Honda-Teamkollege Nicky Hayden musste seine Fireblade mit technischem Defekt an der Box abstellen und verbuchte seine 2. Nullnummer der Saison.

Markus Reiterberger (Althea-BMW) verpasste mit Platz 16 knapp die Punkteränge.

Weiter geht's im Kalender der Superbike-WM 2017 in 4 Wochen in Assen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Veranstaltung Aragon
Rennstrecke Motorland Aragon
Fahrer Marco Melandri , Chaz Davies , Jonathan Rea
Teams Ducati Team
Artikelsorte Rennbericht
Tags alcaniz, aragon, davies, ducati, rennen, sonntag, superbike-wm, worldsbk