Superbike-WM Katar: Jordi Torres mit erstem Sieg

Aprilia-Fahrer Jordi Torres hat das erste Rennen der Superbike-WM in Katar für sich entschieden und seinen ersten Rennerfolg gefeiert.

Der Spanier setzte sich fünf Runden vor Schluss an die Spitze, nachdem er von Rang sechs losgefahren und sich sukzessive nach vorn gearbeitet hatte.

Torres ist der erste nicht-britische Fahrer, der in diesem Jahr ein Rennen gewonnen hat.

Auf dem Podium wurde er jedoch von Briten flankiert: Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) und Tom Sykes (Kawasaki) wurden Zweiter und Dritter, Michael van der Mark erzielte Rang vier für Honda vor Leon Haslam (Aprilia) und Xavi Fores (Ducati).

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Superbike-WM
Veranstaltung Doha
Rennstrecke Losail International Circuit
Fahrer Tom Sykes , Jonathan Rea , Jordi Torres
Artikelsorte Rennbericht