Superbike-WM: Monza ersatzlos gestrichen

geteilte inhalte
kommentare
Superbike-WM: Monza ersatzlos gestrichen
Toni Börner
Autor: Toni Börner
29.04.2016, 15:52

Monza hätte 2016 nach zweijähriger Pause wieder Teil der Superbike-Weltmeisterschaft werden sollen. Doch das Rennen ist ersatzlos gestrichen.

Michael van der Mark, Honda WSBK Team, Sylvain Guintoli, Pata Yamaha, und Nicky Hayden, Honda WSBK T
Chaz Davies, Aruba.it Racing - Ducati Team
Markus Reiterberger, Althea BMW Team

Wie die FIM und die Dorna WorldSBK Organization heute bekannt gaben, wird der Lauf im italienischen Monza nicht durch eine anderes Rennen ersetzt. Damit umfasst der Kalender der Superbike-WM 2016 nur noch 13 anstatt 14 Rennwochenenden.

Dass in Monza nicht gefahren werden würde können, war schon einige Wochen klar. Die erforderlichen Umbaumaßnahmen zur Homologierung der Piste sind nicht erfolgt.

Trotz aller Bemühungen den Lauf auf einer anderen Rennstrecke – Fans hatten aufgrund der Teilnahme von Karel Abraham an der Superbike-WM auf Brünn gehofft – auszutragen, musste der Lauf jetzt unwiderruflich gestrichen werden.

Als Ersatzstrecke hätte Vallelunga in der Nähe von Rom bereit gestanden, doch auch auf der Piste gibt es Sicherheitsbedenken und keine aktuelle Homologation.

Nächster Superbike-WM Artikel
Forward Racing steigt mit MV Agusta in die Superbike-WM ein

Vorheriger Artikel

Forward Racing steigt mit MV Agusta in die Superbike-WM ein

Nächster Artikel

Weil Stefan Bradl kommt: Michael van der Mark wechselt zu Yamaha

Weil Stefan Bradl kommt: Michael van der Mark wechselt zu Yamaha
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Ort Autodromo Nazionale Monza
Urheber Toni Börner
Artikelsorte News