Superbike-WM
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
3 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
17 Tagen
27 März
-
29 März
Nächstes Event in
31 Tagen
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
52 Tagen
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
87 Tagen
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
129 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
157 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
192 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
206 Tagen
R
Magny-Cours
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
213 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
227 Tagen
Details anzeigen:

Superbike-WM Niederlande: Rea holt sich um 0,025 vor Sykes das Doppel

geteilte inhalte
kommentare
Superbike-WM Niederlande: Rea holt sich um 0,025 vor Sykes das Doppel
Autor:
30.04.2017, 12:01

Jonathan Rea hat auch den zweiten Lauf der WorldSBK Superbike-Weltmeisterschaft im niederländischen Assen gewonnen. Im Ziel trennten ihn 25 Tausendstelsekunden von Teamkollege Tom Sykes.

Jonathan Rea, Kawasaki Racing
Chaz Davies, Ducati Team
Chaz Davies, Ducati Team
Nicky Hayden, Honda World Superbike Team
Eugene Laverty, Milwaukee Aprilia World Superbike Team; Alex Lowes, Pata Yamaha; Stefan Bradl, Honda
Stefan Bradl, Honda World Superbike Team; Jordi Torres, Althea Racing

Nach seinem gestrigen Sieg hatte Jonathan Rea als Neunter ins Rennen starten müssen, doch den Kawasaki-Werkspiloten beeinträchtigte die nicht. Nach nur wenigen Runden übernahm er die Führung und gab sie am Ende nicht mehr her.

Unter Bedrängnis war er von seinem Teamkollegen Tom Sykes geraten, der im letzten Sprint zur Ziellinie alles auf eine Karte setze, sich dann aber um 25 Tausendstelsekunden geschlagen geben musste. Chaz Davies wurde abgeschlagen Dritter.

Trotz des "verlorenen Sieges" freute sich Sykes: "Ich habe leider den Ausgang der letzten Schikane nicht richtig erwischt, aber es war ein tolles Rennen. Die Fans hier sind einfach unglaublich und ich hoffe, dass sie Spaß bei unserer Show hatten."

Michael van der Mark, Pata Yamaha
Michael van der Mark, Pata Yamaha

Foto Toni Börner

Rang vier ging an Michael van der Mark. Die Serie des Niederländers riss damit. Bislang wer er in Assen in der Superbike-Klasse immer entweder Dritter geworden oder war gestürzt. Seinen Sturz hatte er im Samstagsrennen schon weg, am Sonntag blieb allerdings nur Platz vier vor seinem Teamkollegen Alex Lowes.

Leon Camier, Jordi Torres und Eugene Laverty belegten am Ende die Ränge sechs bis acht. Laverty hatte in der Anfangsphase noch ein paar Führungskilometer gesammelt, fiel dann aber zurück.

Das Honda-Duo aus Nicky Hayden und Stefan Bradl rundete die Top Ten ab, der Schweizer Randy Krummenacher belegte Rang 14.

Lorenzo Savadori, Riccardo Russo und Marco Melandri sahen das Ziel nicht.

Superbike-WM Niederlande: Rea siegt in Assen vor Sykes und Melandri

Vorheriger Artikel

Superbike-WM Niederlande: Rea siegt in Assen vor Sykes und Melandri

Nächster Artikel

Nicky Hayden: Kann nicht behaupten, dass es tolles Wochenende war

Nicky Hayden: Kann nicht behaupten, dass es tolles Wochenende war
Kommentare laden