präsentiert von:

Überraschung: Leon Camier gibt Rücktritt bekannt und wechselt zu HRC

Leon Camier zieht nach einer anhaltenden Verletzung einen Schlussstrich unter seine aktive Karriere und übernimmt im Honda-Werksteam die Rolle des Teammanagers

Überraschung: Leon Camier gibt Rücktritt bekannt und wechselt zu HRC

WSBK-Routinier Leon Camier hat seine aktive Karriere beendet. Eine langwierige Schulterverletzung warf den Briten immer wieder zurück. Im vergangenen Jahr trennte sich Camier nach nur einem Renn-Wochenende von Barni-Ducati und beschäftigte sich mit seiner Genesung. Vergeblich, denn die Schulterverletzung ermöglichte nach wie vor keine Einsätze mit dem Superbike.

Da es nach wie vor keine bahnbrechenden Fortschritte in Sachen Genesung gab, entschied sich der ehemalige BSB-Champion dazu, den Helm an den Nagel zu hängen und sich bei Honda einer neuen Herausforderung zu stellen.

Im WSBK-Werksteam der Japaner übernimmt Camier mit sofortiger Wirkung die Rolle des Teammanagers. Er wird Nachfolger von Jaume Colom, der in der HRC-Comeback-Saison an den Rennstrecken für das Projekt verantwortlich war. Bereits beim Vorsaison-Test in Jerez (Spanien) wird Camier die Arbeit aufnehmen.

Leon Camier

Leon Camier wird bereits beim WSBK-Test in Jerez als Teammanager tätig sein

Foto: HRC

"Ich war in meiner Karriere ein paar Jahre lang Honda-Fahrer. Jetzt freue ich mich, wieder für den Hersteller zu arbeiten. Es ist eine sehr große Veränderung für mich, sowohl beruflich als auch privat", kommentiert Camier und fügt hinzu: "Ich danke Honda für das Vertrauen in mich."

"Das WSBK-Projekt ist sehr wichtig und die neue CBR1000RR-R Fireblade sieht richtig gut aus. Ich bin bereit, hart zu arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen. Das machte ich als Fahrer und werde es als Teammanager fortführen", verspricht der ehemalige WSBK-Pilot.

"Ich fuhr viele Jahre in der Superbike-WM und kenne die Meisterschaft und die Herausforderungen sehr gut", bemerkt Camier. "Doch ich bin zuversichtlich, dass wir mit zwei so starken Fahrern wie Alvaro (Bautista) und Leon (Haslam) und einer so professionellen Gruppe von Leuten, wie der im HRC-Team und bei HRC allgemein, das Potenzial aufzeigen können und um Spitzenergebnisse kämpfen", so der neue HRC-Teammanager.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Vorheriger Artikel

Rückkehr in die Supersport-WM fix: Thomas Gradinger 2021 auf Yamaha R6

Nächster Artikel

"Habe an der Konzentration gearbeitet" - Alvaro Bautista weniger fehleranfällig?

"Habe an der Konzentration gearbeitet" - Alvaro Bautista weniger fehleranfällig?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Fahrer Leon Camier
Urheber Sebastian Fränzschky