Weil Stefan Bradl kommt: Michael van der Mark wechselt zu Yamaha

geteilte inhalte
kommentare
Weil Stefan Bradl kommt: Michael van der Mark wechselt zu Yamaha
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy
30.08.2016, 13:40

Honda-Werksfahrer Michael van der Mark wechselt in der Superbike-WM zu Yamaha und macht damit Platz für den Deutschen MotoGP-Umsteiger Stefan Bradl.

Michael van der Mark, Honda World Superbike Team
Michael van der Mark, Honda World Superbike Team
Michael van der Mark, Honda World Superbike Team
Michael van der Mark, Honda World Superbike Team
Michael van der Mark, Honda World Superbike Team

Bradl war bereits vor einigen Wochen für das zweite Honda-Bike neben Nicky Hayden bestätigt worden. Nun hat auch van der Mark seine Zukunftspläne vorgestellt.

Im Yamaha-Werksteam wird er Teamkollege von Alex Lowes, Sylvain Guintoli muss daher seine Koffer packen.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe mit Yamaha", sagt van der Mark. "Ich bin davon überzeugt, 2017 das richtige Material zu haben, um in den Titelkampf einzugreifen."

Honda zu verlassen falle ihm jedoch nicht leicht. "Wir haben viele Jahre gemeinsam bestritten und einige Erfolge erzielt", meint der Niederländer. In der Tat: 2012 gewann er die Superstock-600-EM und 2014 die Supersport-WM für die japanische Marke.

"Dafür bin ich dankbar. Und für den Rest der Saison gebe ich mein Bestes."

Nächster Superbike-WM Artikel
Randy Krummenacher steigt mit Kawasaki in die Superbike-WM auf

Previous article

Randy Krummenacher steigt mit Kawasaki in die Superbike-WM auf

Next article

Eugene Laverty verlässt MotoGP und kehrt zur Superbike-WM zurück

Eugene Laverty verlässt MotoGP und kehrt zur Superbike-WM zurück