WSBK 2022: Ducati verlängert den Vertrag von Michael Ruben Rinaldi

Nach der Verpflichtung von Alvaro Bautista bestätigt Ducati den zweiten Fahrer für die kommende Saison in der Superbike-WM: Michael Ruben Rinaldi bleibt im Team

WSBK 2022: Ducati verlängert den Vertrag von Michael Ruben Rinaldi

Das Ducati-Werksteam setzt in der kommenden Saison auf Alvaro Bautista und Michael Ruben Rinaldi. Nachdem die Italiener nach dem WSBK-Event in Navarra die Rückkehr von Bautista verkündeten (mehr Informationen), wurde jetzt auch Rinaldi für die Saison 2022 bestätigt.

Pünktlich vor dem WSBK-Wochenende in Magny-Cours bestätigte Ducati den neuen Deal mit Rinaldi. Damit kann der junge Italiener sorgenfrei den Rest der laufenden Saison angehen. Bei den zurückliegenden Wochenenden konnte Rinaldi keine konstant guten Ergebnisse einfahren.

Michael Ruben Rinaldi, Aruba.It Racing - Ducati

Michael Ruben Rinaldi, Aruba.It Racing - Ducati

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Seit seinen Siegen beim Heimrennen in Misano erlebte Rinaldi einige schwierige Wochenenden. Abgesehen vom Sprintrennen in Assen schaffte es Rinaldi bei den zurückliegenden vier Events nicht aufs Podium. In der Fahrerwertung liegt der Ducati-Pilot auf Position sechs.

Noch-Teamkollege Scott Redding verlässt Ducati am Ende der laufenden Saison. Der Brite startet ab der Saison 2022 für das BMW-Werksteam an der Seite von Michael van der Mark (warum Redding zu BMW wechselt).

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
"Brauchen keine brandneue R1" - Yamaha-Teamchef über WSBK 2022

Vorheriger Artikel

"Brauchen keine brandneue R1" - Yamaha-Teamchef über WSBK 2022

Nächster Artikel

"Wir sind langfristig dabei" - BMW bekennt sich zur Superbike-WM

"Wir sind langfristig dabei" - BMW bekennt sich zur Superbike-WM
Kommentare laden