WSBK 2022: Philipp Öttl folgt bei GoEleven-Ducati auf Chaz Davies

Philipp Öttl fährt 2022 seine Rookie-Saison in der Superbike-Weltmeisterschaft: Der junge Deutsche ist bei GoEleven-Ducati Nachfolger für Chaz Davies, der zurücktritt

WSBK 2022: Philipp Öttl folgt bei GoEleven-Ducati auf Chaz Davies

Philipp Öttl hat einen Vertrag als Stammfahrer in der Superbike-Weltmeisterschaft (WSBK) in der Tasche. Der 25-jährige Sohn des ehemaligen Grand-Prix-Piloten Petter Öttl tritt ab der WSBK-Saison 2022 für GoEleven-Ducati an. Der Vertrag läuft über zwei Jahre bis einschließlich 2023.

Im italienischen Team ist der junge Öttl im Sattel der Ducati Panigale V4-RS der Nachfolger von Chaz Davies, Der Brite tritt nach dem WSBK-Saisonfinale 2021 (20./21. November in Mandalika in Indonesien) vom aktiven Rennsport zurück.

Philipp Öttl fährt seit Anfang 2020 in der Supersport-WM für Puccetti-Kawasaki, nachdem er zuvor acht Jahre lang in den kleinen Klassen der Motorrad-WM am Start war. Von 2012 bis 2018 fuhr er in der Moto3-WM, bevor er 2019 eine Saison in der Moto2-WM bestritt. Beim Moto3-Rennen in Jerez 2018 erzielte er seinen einzigen Grand-Prix-Sieg.

Philipp Öttl

2020 und 2021 fuhr Öttl in der Supersport-WM für Puccetti-Kawasaki mehrfach auf das Podium

Foto: Puccetti Kawasaki

In der Supersport-WM, der Aufstiegsklasse zur Superbike-WM, hat Philipp Öttl in der Saison 2020 mit vier Podestplätzen den dritten Gesamtrang eingefahren. In der kurz vor dem Abschluss stehenden Saison 2021 liegt der Deutsche nach bislang sieben Podestplätzen auf dem fünften Gesamtrang. In der kommenden Saison tritt er dann als Rookie in der Superbike-WM an.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich nach zwei erfolgreichen Saisons in der Supersport-WM mit GoEleven den Schritt in die Superbike-WM machen kann", freut sich Öttl und blickt voraus: "Ich hoffe, dass ich schnell lernen kann. Ich glaube, dass das mit einer guten Gruppe von Leuten möglich ist. Mit GoEleven habe ich alle Möglichkeiten, gute Ergebnisse zu erzielen. Von außen betrachtet war GoEleven mein Wunschteam, fast von Beginn der Vertragsverhandlungen für 2022 an."

"Ich kann es kaum erwarten, dieses Abenteuer auf dem großen Motorrad zu beginnen. Ich will so viel wie möglich lernen, die nächste Saison beginnen und mich Rennwochenende für Rennwochenende verbessern. Ich freue mich, die Ducati zu fahren, denn es ist ein großartiger Hersteller und ich wollte diese Chance in der Superbike-Szene unbedingt nutzen, vor allem wenn man sich die erfolgreiche Vergangenheit von Ducati vor Augen führt."

Chaz Davies

Im WSBK-Feld für 2022 übernimmt Öttl die GoEleven-Ducati von Chaz Davies

Foto: Motorsport Images

GoEleven-Teammanager Denis Sacchetti erklärt, wie die Entscheidung für die Davies-Nachfolge auf den jungen Öttl gefallen ist: "Philipp hat in den beiden zurückliegenden Saisons sehr gute Ergebnisse in der Supersport-WM erzielt. Er ist jung und hat bereits Erfahrung in der Moto2- und Moto3-WM gesammelt. Und nachdem ich ihn persönlich kennengelernt habe, hat er mir sehr gute Eindrücke vermittelt. Er ist ein sehr entschlossener Fahrer und besitzt eine gute Arbeitsmethode, die ihm sicherlich von seinem Vater Peter, einem Protagonisten der Motorradgeschichte, vermittelt wurde."

"Ich freue mich sehr auf dieses Projekt", so der GoEleven-Teammanager weiter. "Es ist eine tolle Herausforderung und ich kann es kaum erwarten, [Öttl] auf unserer V4-RS zu sehen und mit ihm zu arbeiten. Bei GoEleven sind wir alle froh, ihn bei uns zu haben. Es spiegelt gewissermaßen unsere Philosophie wider, an junge Leute zu glauben und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Potenzial in der Topklasse zu zeigen. Philipp hat eindrucksvoll bewiesen, dass er einen Platz in der Superbike-WM verdient. Willkommen in der GoEleven-Familie, Philipp!"

Weiterlesen:

Mit Bildmaterial von Team GoEleven.

geteilte inhalte
kommentare
Supersport-WM 2022: Aegerter tritt mit Ten Kate zur Titelverteidigung an
Vorheriger Artikel

Supersport-WM 2022: Aegerter tritt mit Ten Kate zur Titelverteidigung an

Nächster Artikel

Tritt BSB-Champion Mackenzie in die Fußstapfen von Davies, Haslam & Sykes?

Tritt BSB-Champion Mackenzie in die Fußstapfen von Davies, Haslam & Sykes?
Kommentare laden