Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

WSBK 2024: Remy Gardner verlängert bei GRT-Yamaha in der Superbike-WM

Kontinuität bei GRT-Yamaha: Das Yamaha-Satelliten-Team bestätigt Remy Gardner als Teamkollegen von Dominique Aegerter für die Superbike-WM-Saison 2024

WSBK 2024: Remy Gardner verlängert bei GRT-Yamaha in der Superbike-WM

Remy Gardner wird auch im kommenden Jahr bei GRT-Yamaha als Teamkollege von Dominique Aegerter an den Start gehen. Im Rahmen des WSBK-Events in Magny-Cours verkündete Yamaha die Vertragsverlängerung mit dem 25-jährigen Australier, der im vergangenen Winter aus der MotoGP in die Superbike-WM wechselte.

Die bisherige Saison hielt für Gardner einige Höhen und Tiefen bereit. Zuletzt zeigte die Formkurve stark nach oben. Mit Top-6-Ergebnisse in Most verabschiedete sich Gardner in die Sommerpause. Bei den ausstehenden Events möchte sich der ehemalige Moto2-Weltmeister weiter steigern und dann im zweiten Jahr einen großen Schritt machen.

"Ich freue mich sehr, meine Vertragsverlängerung mit Yamaha für die Saison 2024 bekannt zu geben und ich glaube, dass wir eine vielversprechende Zukunft zusammen haben. Nächstes Jahr wird mein zweites Jahr mit der R1 sein, und ich könnte nicht glücklicher mit dem GRT-Yamaha-Team sein", kommentiert Gardner.

"Mit einem zusätzlichen Jahr Erfahrung im Rücken habe ich große Hoffnungen, was unsere Leistungen angeht", so Gardner. "Ich fühle mich bereits wie zu Hause, daher ist es ein großartiges Gefühl, diese Reise fortzusetzen. Ich möchte Yamaha meinen aufrichtigen Dank für diese fantastische Chance aussprechen."

Yamaha hat große Erwartungen für 2024

Mit der Vertragsverlängerung von Gardner hat Yamaha die Plätze im Werksteam und im Satelliten-Team final vergeben. Jonathan Rea und Andrea Locatelli starten im kommenden Jahr für die Werksmannschaft und bei GRT erhalten Dominique Aegerter und Remy Gardner vergleichbares Material.

Yamaha-WSBK-Projektleiter Andrea Dosoli begründet die Verlängerung von Gardners Vertrag: "Wir sehen sowohl das Talent als auch das Potenzial von Remy, und obwohl seine Debütsaison in der WSBK bisher etwas unbeständig war, sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Ziele in dieser und der nächsten Saison gemeinsam erreichen können."

Andrea Dosoli

Andrea Dosoli ist von Remy Gardners Potenzial überzeugt

Foto: Motorsport Images

"Mit Remy an Bord freuen wir uns auf eine aufregende Saison 2024, die Yamaha mit einem unglaublich starken Team bestreiten wird. Die vier Fahrer, die für das Werksteam und für GRT an den Start gehen, haben bereits mehrere Weltmeistertitel auf dem Konto", bemerkt Dosoli.

"Dieses außergewöhnliche Fahreraufgebot bringt eine große Verantwortung für Yamaha mit sich, aber wir haben uns verpflichtet, ein konkurrenzfähiges Paket zu bieten, das dem Talent unserer Fahrer entspricht, und wir haben uns die notwendigen Ressourcen und Unterstützung gesichert", so der Yamaha-Manager.

Mit Bildmaterial von Yamaha.

Vorheriger Artikel Superbike-WM Magny-Cours 2023: Zeitplan, TV-Übertragung und Livestream
Nächster Artikel WSBK Magny-Cours FT1: Kawasaki, BMW und Yamaha in den Top 3

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland