Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

WSBK 2025: Axel Bassani als zweiter Bimota-Fahrer neben Alex Lowes fix

Kawasaki bestätigt den zweiten Fahrer für das neue Bimota-Projekt in der Superbike-WM: Axel Bassani bleibt auch im kommenden Jahr Teamkollege von Alex Lowes

WSBK 2025: Axel Bassani als zweiter Bimota-Fahrer neben Alex Lowes fix

Kawasaki hat das Fahreraufgebot für die Superbike-WM 2025 fixiert. Axel Bassani bleibt Teamkollege von Alex Lowes, wenn das Kawasaki-Werksteam den Wechsel zu Bimota vollzieht und unter dem Label "Bimota by Kawasaki Racing Team" antritt.

Bereits am Freitag wurde Alex Lowes für das Bimota-Projekt bestätigt (zur Meldung). Am Samstag folgte die Info, dass Axel Bassani dem Team treu bleibt. Bassani hatte ohnehin einen Vertrag, weshalb die Bestätigung wenig überraschend kam.

"Es gibt keinen besseren Ort als Misano, um meine Fortsetzung mit dem Team und meine Beteiligung an einem Projekt anzukündigen, das Fähigkeiten und Engagement aus Japan und Italien vereint", freut sich Bassani.

 

"Als Teil meiner persönlichen Rennsportreise wird mir das helfen, zu lernen und mich als Fahrer weiterzuentwickeln", ist der Italiener überzeugt. "Ich bin überglücklich über diese Gelegenheit und in Bezug auf das Vertrauen und den Fokus für den Rest des Jahres 2024 erlaubt es mir, all meine Zeit und Energie in die Aufgabe zu investieren, Punkte und Podiumsplätze auf der Kawasaki zu erreichen."

Teammanager Guim Roda zeigt sich zufrieden mit Bassanis Arbeit, auch wenn sich der Italiener auf der Werks-Kawasaki noch nicht so stark in Szene setzen konnte wie in den zurückliegenden Jahren bei Motocorsa-Ducati.

"Wir haben den langfristigen Vertrag mit Axel verlängert, da er die Erwartungen, die wir in ihn gesetzt haben, zu 100% erfüllt hat", kommentiert Guim Roda. "Sein Potenzial hat sich bei den ersten Rennen der Saison 2024 in Details gezeigt. Wir haben uns verpflichtet, ihm das nötige Rüstzeug zu geben, um sein Potenzial zu festigen."

"Gleichzeitig wird er an sich selbst feilen, um zu verstehen, wie man ein so anderes Motorrad fährt, als das, das er in der Vergangenheit benutzt hat", bemerkt der Kawasaki-Teammanager. "Jeder im Team ist sehr glücklich über diese Kontinuität und wir erwarten erstaunliche 2025 mit ihm", teilt Guim Roda mit.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Alvaro Bautista nach Misano-Niederlage: "Die BMW hat keine Schwäche"
Nächster Artikel WSBK Misano (Sprint): Razgatlioglu bezwingt Bulega, Bautista crasht!

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland