WSBK Assen FT1: Jonathan Rea vorn, Alvaro Bautista Vierter

geteilte inhalte
kommentare
WSBK Assen FT1: Jonathan Rea vorn, Alvaro Bautista Vierter
Autor:
12.04.2019, 09:42

Vier Hersteller in den Top 4: Beim Trainingsauftakt in Assen präsentiert sich Jonathan Rea in Bestform - Markus Reiterberger Sechster, Sandro Cortese 15.

Der Trainingsauftakt der Superbike-WM in Assen fand bei winterlichen Temperaturen statt. Bei gerade einmal 6°C Luft- und 9°C Asphalttemperatur gingen die 18 Piloten im FT1 auf die Strecke. Jonathan Rea (Kawasaki) beendete das erste Training als Spitzenreiter. Der Titelverteidiger präsentierte sich in Bestform und verwies Lokalmatador Michael van der Mark (Yamaha) auf die zweite Position. BMW brachte beide Motorräder in die Top 6. Für WM-Leader begann das Rennwochenende in Assen mit der viertschnellsten Zeit.

Zum Ergebnis

Nach nur einer Minute wurde die Session abgebrochen. Ein Hase hatte sich auf den TT Circuit verirrt. Nach einer kurzen Unterbrechung ging es in Assen weiter. Weltmeister Rea behauptete sich von Beginn an auf Position eins. Zwischenzeitlich war der Kawasaki-Pilot über eine Sekunde schneller als seine Verfolger.

Ducati fährt in Assen mit der reduzierten Maximaldrehzahl von 16.100 Umdrehungen/Minute. WM-Leader Alvaro Bautista schaffte es im FT1 nur auf Position vier. Zu Reas Bestzeit fehlten 0,317 Sekunden. Zwischen Rea und Bautista behaupteten sich Lokalhero Michael van der Mark und BMW-Pilot Tom Sykes auf den Positionen zwei und drei. Chaz Davies (Ducati) komplettierte die Top 5, obwohl ihm einige Runden gestrichen wurden, weil er die Streckenlimits nicht einhielt.

Für Markus Reiterberger (BMW) begann das Rennwochenende in Assen sehr vielversprechend. Der Superstock-Champion mischte von Beginn an in den Top 10 mit und beendete das FT1 auf der sechsten Position. Nur vier Zehntelsekunden fehlten Reiterberger zur Bestzeit.

Leon Haslam (Kawasaki), Toprak Razgatlioglu (Puccetti-Kawasaki), Alex Lowes (Yamaha) und Jordi Torres (Pedercini-Kawasaki) komplettierten die Top 10. Sandro Cortese hatte einen schwierigen Start und landete im FT1 auf der 15. Position, zweieinhalb Sekunden hinter Rea.

Leon Camier (Honda) kam im FT1 in Kurve 5 zu Sturz. In Kurve 9 erwischte es Alex Lowes. Beide blieben unverletzt.

Mit Bildmaterial von LAT.

WSBK Assen: Winterliche Temperaturen, eisiger Wind und Regenprognose

Vorheriger Artikel

WSBK Assen: Winterliche Temperaturen, eisiger Wind und Regenprognose

Nächster Artikel

Ducati: Welche Probleme durch das Drehzahllimit entstehen

Ducati: Welche Probleme durch das Drehzahllimit entstehen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Assen
Subevent 1. Training
Urheber Sebastian Fränzschky
Hier verpasst Du keine wichtige News