WSBK Indonesien FT1: Razgatlioglu überlegen vorn, Rea nur auf P11

Toprak Razgatlioglu dominiert den Trainingsauftakt auf dem Mandalika Street Circuit - Ein technisches Problem kostet Jonathan Rea wertvolle Trainingszeit

WSBK Indonesien FT1: Razgatlioglu überlegen vorn, Rea nur auf P11

Yamaha-Werkspilot Toprak Razgatlioglu hat sich beim Trainingsauftakt der Superbike-WM in Mandalika (Indonesien) die Bestzeit gesichert (zum FT1-Ergebnis). Der WM-Führende zeigte im FT1 eine dominante Vorstellung und führte die Wertung von Beginn bis zum Ende der Session mit teilweise großem Vorsprung an. Am Ende lagen 1,544 Sekunden zwischen Razgatlioglu und seinen Verfolgern.

Das FT1 konnte nicht wie geplant um 11:00 Uhr Ortszeit gestartet werden. Der Start der Session verschob sich um 50 Minuten, weil es beim Training des Asia-Talent-Cups zu einer Verzögerung kam.

Bereits im Vormittags-Training fanden die 20 WSBK-Piloten extreme Bedingungen vor. Der Asphalt hatte sich auf 62°C erwärmt, die Lufttemperatur betrug 35°C.

Wheelies und Stoppies bereits in der ersten fliegenden Runde

WM-Leader Toprak Razgatlioglu startete mit reichlich Schwung in das erste Training auf dem für die Fahrer komplett neuen Kurs. Bereits bei seiner ersten fliegenden Runde ging der Türke gewohnt spektakulär zu Werke, während es seine Gegner deutlich ruhiger in das erste Training starteten. Razgatlioglu führte die Wertung von Beginn an souverän an.

 

WSBK-Debütant Oliver König war das erste Sturzopfer des FT1. Der Kawasaki-Pilot stürzte in Kurve 3. Dabei wurde die Maschine des Tschechen leicht beschädigt. Oliver König fährt beim Saisonfinale für Pedercini-Stammpilot Loris Cresson, der verletzungsbedingt ausfällt.Später erwischte es auch noch Rückkehrer Tom Sykes (BMW) in Kurve 6.

Große Lücke zwischen Razgatlioglu und seinen Verfolgern

Nach der ersten Viertelstunde führte Toprak Razgatlioglu die Wertung mit einer 1:36.543er-Runde an. Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi hatte als Zweiter bereits über sechs Zehntelsekunden Rückstand. Jonathan Rea (Kawasaki) lag mit über acht Zehntelsekunden Rückstand auf der dritten Position.

Toprak Razgatlioglu baute seine Führung weiter aus und schraubte die Bestzeit vor dem Beginn der finalen 15 Minuten auf 1:36.260 Minuten herunter. Zu diesem Zeitpunkt war der Yamaha-Pilot etwa eine Sekunde schneller als seine Verfolger.

In den finalen fünf Minuten purzelten die Zeiten. Toprak Razgatlioglu verbesserte seine Zeit erneut und umrundete den Kurs in 1:35.407 Sekunden. Eine Runde später fuhr der Türke die erste 1:34er-Runde des Wochenendes. Die Uhr blieb bei 1:34.985 Minuten stehen.

Yamaha, Kawasaki und Ducati in den Top 5

Zu Platz zwei klaffte eine Lücke von mehr als 1,5 Sekunden. Kawasaki-Pilot Alex Lowes beendete das FT1 auf der zweiten Position. Auf Platz drei folgte Yamaha-Pilot Garrett Gerloff. Scott Redding (Ducati) und Isaac Vinales (Orelac-Kawasaki) komplettierten die Top 5.

Alex Lowes

Kawasaki-Pilot Alex Lowes war am Freitagmorgen der erste Verfolger

Foto: Kawasaki

Honda-Pilot Alvaro Bautista beendete das FT1 auf der sechsten Position, hatte aber bereits über zwei Sekunden Rückstand. Michael van der Mark war als Achter bester BMW-Pilot und reihte sich hinter Axel Bassani (Motocorsa-Ducati) ein. Michael Ruben Rinaldi und Andrea Locatelli (Yamaha) vervollständigten die Top 10.

Weltmeister Jonathan Rea landete nur auf der elften Position. Der Titelverteidiger musste die finalen Minuten aus der Kawasaki-Box verfolgen, denn an der ZX-10RR mit der Nummer 1 gab es ein Problem. Die Mechaniker arbeiteten am Hinterrad. Offensichtlich gab es Schwierigkeiten mit der Hinterradbremse.

Das FT2 der WSBK in Indonesien wird um 8:00 Uhr (MEZ) gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
WSBK-Showdown in Indonesien: Toprak Razgatlioglu vs. Jonathan Rea
Vorheriger Artikel

WSBK-Showdown in Indonesien: Toprak Razgatlioglu vs. Jonathan Rea

Nächster Artikel

WSBK Indonesien FT2: Razgatlioglu vorn, doch Rea steigert sich deutlich!

WSBK Indonesien FT2: Razgatlioglu vorn, doch Rea steigert sich deutlich!
Kommentare laden