präsentiert von:

WSBK-Kalender 2021 erneut angepasst: Estoril folgt direkt auf Aragon

Die Superbike-WM startet mit zwei aufeinanderfolgenden Renn-Wochenenden in die Saison 2021: Für das Event in Estoril wurde ein neuer Termin gefunden

WSBK-Kalender 2021 erneut angepasst: Estoril folgt direkt auf Aragon

Der Kalender für die Superbike-WM-Saison 2021 wurde ein weiteres Mal angepasst. Motorradweltverband FIM und WSBK-Rechteinhaber Dorna haben heute bekanntgegeben, dass ein neuer Termin für das Event in Estoril (Portugal) gefunden wurde.

Noch im Mai soll die Superbike-WM auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke unweit der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gastieren. Der neue Kalender sieht vor, dass der WSBK-Zirkus nach dem Saisonauftakt in Aragon direkt weiter Richtung Estoril reist. Somit beginnt die neue Saison mit zwei aufeinanderfolgenden Renn-Wochenenden.

In der vergangenen Saison fand in Estoril das abschließende Renn-Wochenende statt. Der Traditionskurs kam beim Großteil der Fahrer gut an und sorgte für spannende Rennen.

Der neue Estoril-Termin wird vermutlich nicht die letzte Anpassung am WSBK-Kalender 2021 sein. Die Dorna steht im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen der Rennstrecken und den jeweiligen Behörden. Laut aktuellem Stand geht es nach den Events in Aragon und Estoril mit einer Woche Pause in Misano (Italien) weiter.

Der Kalender für die Superbike-WM-Saison 2021 (Stand 16. April):

21. - 23. Mai: Aragon (Spanien)

28. - 30 Mai: Estoril (Portugal)

11. - 13. Juni: Misano (Italien)

2. - 4. Juli: Donington (Großbritannien)

23. - 25. Juli: Assen (Niederlande)

20. - 22. August: Navarra (Spanien)

3. - 5. September: Magny-Cours (Frankreich)

17. - 19. September: Barcelona (Spanien)

24. - 26. September: Jerez (Spanien)

1. - 3. Oktober: Portimao (Portugal)

15. - 17. Oktober: San Juan (Argentinien)

12. - 14. November: Mandalika (Indonesien)

ohne Datum: Phillip Island (Australien)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
"Will wieder gewinnen" - Tom Sykes schwärmt von der neuen BMW M1000RR

Vorheriger Artikel

"Will wieder gewinnen" - Tom Sykes schwärmt von der neuen BMW M1000RR

Nächster Artikel

"Mister Superpole" - Warum Tom Sykes auf eine Runde so schnell ist

"Mister Superpole" - Warum Tom Sykes auf eine Runde so schnell ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Urheber Sebastian Fränzschky